Zweirichtungsradweg auf Ostseite Friedrichstraße, unterhalb Bahnbrücke

31. Mai 2016

An
Herrn Walter Schmidt
Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks 3

Sehr geehrter Herr Schmidt,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung am 31.05.2016 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen. Wir bitten auch darum, die Antwort dem Protokoll der Sitzung beizufügen.

Aktuell führt der Bezirksradweg von den Düsseldorf-Bilk Arkaden kommend in Richtung Färberstraße / Brachtstraße über die Querung der Friedrichstraße entlang der Bahnbrücke. Auf der Ostseite der Friedrichstraße ist jedoch nur ein Einrichtungsradweg in Richtung Norden vorhanden. Daher kommt es immer wieder zu Irritationen, wenn Radfahreri*nnen ganz korrekt den Bezirksradweg in Richtung Osten nutzen.

In einer Antwort der Verwaltung vom 23.01.2014 auf Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird die Einrichtung eines Zweirichtungsradwegs unterhalb der Bahnbrücke auf der Ostseite der Friedrichstraße als machbar angesehen, wenn die vorhandenen Stellplätze entfallen würden.

Da wir erfahren haben, dass aktuell der Ludwig-Hammers-Platz und die Anbindung der Aachener Straße an die Friedrichstraße überplant wird, fragen wir, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, an:

  • Wie ist es geplant, den zukünftigen Radstreifen auf der Aachener Straße über den Ludwig-Hammers-Platz an die Friedrichstraße anzubinden?
  • Wie kann es gelingen, den Radverkehr auf dem Bezirksradweg nach Osten von den Düsseldorf-Bilk Arkaden über die Friedrichstraße in Richtung Färberstraße zu leiten, ohne dass zukünftig der Radverkehr auf der Friedrichstraße in Richtung Norden behindert wird?
  • Ein Zweirichtungsradweg auf der Ostseite der Friedrichstraße unterhalb der Bahnbrücke ist möglich, wie wird dies in dem Konzept berücksichtigt?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thorsten Graeßner                      Christine Ewert

Verwandte Artikel