„Euer Salz gibt mir den Rest!“ – GRÜNE Aktion gegen Streusalz auf der Kö

27. Februar 2018 – Presse GRÜNE Ratsfraktion

Die Kastanien auf der Königsallee leiden wie alle Straßenbäume in Düsseldorf unter dem massiven Einsatz von Streusalz.

Wir laden Sie herzlich ein zum

Pressegespräch
am Freítag, 02. März 2018
um 10.30 Uhr
auf der Königsallee 56 („Sevens“)

Vor allem östlich des Kö-Grabens sind die Kastanien seit Jahren erkennbar geschädigt. Im letzten Frühsommer mussten neun von ihnen gefällt werden. Das Absterben wurde ausgelöst durch Salz im Boden und ein extrem trockenes Frühjahr 2017, heißt es in einer alarmierenden Informationsvorlage der Verwaltung.

Das Streusalz zerstört die Leitungsbahnen der Bäume. Als Folge können die Bäume lebenswichtige Nährstoffe und vor allem Wasser schlechter aufnehmen. Das ist besonders fatal, wenn dann auch noch das Wetter längere Zeit trocken ist, was voraussichtlich immer öfter geschehen wird.

In ganz Deutschland werden Ross-Kastanien seit Jahren durch unterschiedliche Baumkrankheiten geschwächt. Auf der Königsallee werden sie durch Streusalz noch zusätzlich extrem belastet. Wenn dies nicht aufhört, sind die Bäume nicht zu retten.

Der Einsatz von Streusalz ist in Düsseldorf grundsätzlich verboten. Seit 1. Januar 2018 kann die Ordnungswidrigkeit mit bis zu 500 Euro Bußgeld geahndet werden.

Gelegenheit zur Fotoberichterstattung wird gegeben. Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Norbert Czerwinski, Sprecher der Ratsfraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
Günther Bunte-Esders, Mitglied im Umweltausschuss

Verwandte Artikel