Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Liegenschaften

Aufgaben: Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften entscheidet über die Grundsätze der Düsseldorfer Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik, der Förderung des Tourismus sowie des Stadt- und Standortmarketings. Hierzu zählen unter anderem die Konzeption städtischer Veranstaltungen wie beispielsweise Messen, Kongresse, Weihnachtsmärkte sowie die Ausarbeitung von Einzel- und Großhandelskonzepten. Darüber hinaus wirkt er nicht nur bei Aufbau und Pflege institutioneller Beziehungen zur Region, zum Land NRW sowie zur Europäischen Union mit, sondern auch bei der Entwicklung und Pflege von Städtepartnerschaften und schafft so ein internationales Netzwerk. Außerdem ist der AWTL u. a. für den Erwerb und die Veräußerung, den Abschluss von Erbbaurechts- und Pachtverträgen von Grundstücken, die im Besitz der Stadt Düsseldorf sind.
GRÜNE Mitglieder: Jörk Cardeneo (fachpolitischer Sprecher), Iris Bellstedt, Dietmar Wolf
1. Stellvertretung: Susanne Ott, Uwe Warnecke, Norbert Czerwinski,
2. Stellvertretung: Renate Böhm, Annegret Ott, Heike Rybienski
Ansprechpartnerin: Heike Rybienski

Sachstand Toulouse, Frankreich

09.01.2018 – Wie ist der aktuelle Stand der Bemühungen um eine Städtepartnerschaft mit der
Stadt Toulouse? In der Erklärung „Energiewende und Transition Énergétique“ waren Empfehlungen an die nationale Ebene in Deutschland und Frankreich für eine beschleunigte Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene gegeben. Sowohl Toulouse als auch Düsseldorf haben eine Erklärung unterschrieben, in denen bessere Rahmenbedingungen für bi- und multilaterale Partnerschaften gefordert werden.

Flächenmanagement

26.09.2017 – Wie viele Industrie- und Gewerbeflächen hatte Düsseldorf vor 10 Jahren und wie viele hat sie heute und gibt es ein strategisches Flächenmanagement in Bezug auf die Sicherung und Weiterentwicklung von Gewerbe- und Industrieflächen?

Eventmanagement für Düsseldorf

29.08.2017 – In Düsseldorf findet eine Vielzahl von Veranstaltungen statt. Von Großveranstaltungen über Stadtteilfesten bis hin zu Veranstaltungen. Wie erfolgt heute die Koordination von Veranstaltungen im öffentlichen Raum mit mehr als 200 Teilnehmer*innen?

EUROCITIES

Düsseldorf ist seit vielen Jahren Vollmitglied bei EUROCITIES und formell noch in diversen Foren und Arbeitsgruppen vertreten, obwohl viele damit verbundene Projekte in der Regel längst abgeschlossen sind. Aus den Informationen auf der Website von EUROCITES geht nicht eindeutig hervor, in welchen Projekten die LHD aktiv mitarbeitet. Von Interesse wäre für die Politik und Öffentlichkeit zudem, inwieweit Projektergebnisse und Erkenntnisse aus der Diskussion in das Verwaltungshandeln einfließen.

Durchführung einer Informationsfahrt der AWTL-Mitglieder nach Utrecht

Transparenz Mittelverwendung – Rechenschaftsberichte halbjährlich zum Etat des Amtes 80
In der Kooperationsvereinbarung der Ampelfraktionen wurde beschlossen, die Transparenz von Prozessen und öffentlichen Informationen für eine neue politische Kultur in unserer Stadt voranzubringen sowie Voraussetzung und Zugang zu Informationen zu ermöglichen. Dies gilt auch für die Bereiche der Wirtschaftsförderung.
Hierzu bitten wir die Verwaltung dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften zwei detaillierte Übersichten der Mittelvergabe vorzulegen: zum einen in der Jahresmitte sowie zu den Haushaltberatungen – insbesondere zu Vergaben an externe Kooperationspartner*innen und/oder Dienstleister*innen. Mit diesen transparenten Informationen kann die Bewertung und Evaluierung der Maßnahmen und ihren Entscheidungskriterien – und somit die politische Partizipation verbessert werden. In zahlreichen Fachausschüssen in Düsseldorf (z. B. Kultur, Gesundheit, Soziales, Jugendhilfe) entscheidet die Politik bereits über die Mittelvergabe mit.

Transparenz Mittelverwendung – Rechenschaftsberichte halbjährlich zum Etat des Amtes 80 „Förderung der Wirtschaft, Internationale Angelegenheiten und BgA China Kompetenzzentrum“

Transparenz Mittelverwendung – Rechenschaftsberichte halbjährlich zum Etat des Amtes 80
In der Kooperationsvereinbarung der Ampelfraktionen wurde beschlossen, die Transparenz von Prozessen und öffentlichen Informationen für eine neue politische Kultur in unserer Stadt voranzubringen sowie Voraussetzung und Zugang zu Informationen zu ermöglichen. Dies gilt auch für die Bereiche der Wirtschaftsförderung.
Hierzu bitten wir die Verwaltung dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften zwei detaillierte Übersichten der Mittelvergabe vorzulegen: zum einen in der Jahresmitte sowie zu den Haushaltberatungen – insbesondere zu Vergaben an externe Kooperationspartner*innen und/oder Dienstleister*innen. Mit diesen transparenten Informationen kann die Bewertung und Evaluierung der Maßnahmen und ihren Entscheidungskriterien – und somit die politische Partizipation verbessert werden. In zahlreichen Fachausschüssen in Düsseldorf (z. B. Kultur, Gesundheit, Soziales, Jugendhilfe) entscheidet die Politik bereits über die Mittelvergabe mit.