Presse

Baurecht für Höffner stoppen!

Es reicht! Die Stadt muss sofort das Bebauungsplanverfahren für Höffner an der Theodorstraße stoppen und aufheben. Leider bestätigt sich unsere Warnung, dass Herr Krieger gar nicht bauen, sondern nur die Konkurrenten verhindern will. Der Oberbürgermeister, CDU und SPD haben mit ihrer blauäugigen Unterstützung von Krieger der Stadt Düsseldorf und dem Standort Theodorstraße geschadet.

Hambacher Wald – GRÜNE fordern OB und Rheinbahn zum schnellen Verkauf der RWE-Aktien auf

17.09.2018 – Auf Druck der GRÜNEN hatte sich Düsseldorf dafür eingesetzt, die RWE-Aktien aus der juristischen Konstruktion mit anderen Kommunen herauszulösen und sie verkaufen zu können. Seit diesem Frühjahr sind die Aktien, die im Vermögen der Rheinbahn liegen, frei. Düsseldorf hält ein kleines RWE-Aktienpaket direkt über die städtische Holding, die meisten Anteile indirekt über die Rheinbahn. Der Rückzug aus klimaschädlichen Investitionen – dem sogenannten Divestment – muss passieren, um die Klimaziele von Paris zu erreichen.

Luftreinhalteplan – Deutliche Kritik der GRÜNEN

Der heute veröffentlichte Luftreinhalteplan stößt auf heftige Kritik bei den GRÜNEN. Ein beeindruckend großes Bündel von Maßnahmen. Alles damit kein Fahrverbot kommt. Von Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs keine Rede.

Neuer Luftreinhalteplan eine große Enttäuschung

Die Bezirksregierung sagt selbst, es geht nicht ohne Fahrverbot, schiebt die Verantwortung aber an die Gerichte zurück. Wer von falschen Abgaswerten ausgeht, steht nicht auf der Seite gesundheitlich belasteter Bürgeri*nnen.

Header Sommertour 2018

Einladung zu den GRÜNEN Sommertouren 2018

Die GRÜNE Ratsfraktion lädt herzlich ein, mit uns die Stadt und politische Themen ganz neu zu erleben! In 2018 stehen zahlreiche Ausflüge zu vielfältigen Zielen in Düsseldorf und Umgebung auf der Agenda. Nicht so formal wie die Kommunalpolitik im Stadtrat, aber immer zu interessanten Themen.
Unsere mittlerweile traditionellen Sommertouren bieten Düsseldorfer*innen zudem einen Austausch mit unseren Politiker*innen im Ehrenamt.