Ratsfraktion

Sachstand Gesamtstädtisches Fördermittelmanagement Düsseldorf

Für praktisch alle Fachbereiche der Stadtverwaltung existiert eine breite Angebotspalette finanzieller Unterstützung von der EU, dem Bund und / oder dem Land Nordrhein-Westfalen. Für die Stärkung der Akquise und die Verbesserung der Erfolge haben sich eine strukturierte Suche und Abwicklung von Fördermöglichkeiten und deren administrative Abwicklung innerhalb der Verwaltung als erfolgsentscheidend gezeigt. Diesen Auftrag haben wir der Stadtverwaltung in 2015 gegeben – wir wollen nun wisssen, wie weit Düsseldorf beim Fördermanagement ist.

Düsseldorf beteiligt Bürger*innen öfter und besser – GRÜNE: Beteiligungskultur und Leitlinien in Düsseldorf schaffen

Jörk Cardeneo GRÜNER Ratsherr und Sprecher im Personal- und Organisationsausschuss (POA): „Wichtig ist uns, dass es nicht bei einzelnen guten Beispielen bleibt, sondern dass wir in Düsseldorf eine echte Beteiligungskultur schaffen. Das Forschungsprojekt hat uns gezeigt, dass wir dafür neben den Methoden und Instrumenten auch grundsätzliche Ziele und Leitlinien benötigen. So schaffen wir die Basis für erfolgreiche Beteiligung quer durch alle Themenbereiche, von Bauprojekten bis zur Struktur der Kinderbetreuung.“

GRÜNE fordern Schutz für die Schwächsten im Verkehr – Bundesrat will Tempo 30 vor Schulen und Kitas blockieren

08.03.2017 – GRÜNE fordern Schutz für die Schwächsten im Verkehr – Bundesrat will Tempo 30 vor Schulen und Kitas blockieren. In Düsseldorf haben GRÜNE, SPD und FDP die Erleichterung von Tempo 30 bereits genutzt, und haben im Verkehrsausschuss drei Pilotprojekte auf den Weg gebracht. „Es wäre ein Schildbürgerstreich“, kommentiert Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, wenn der Bundesrat Tempo 30 vor sozialen Einrichtungen doch noch blockieren sollte. Der Bundesrat hatte erst im vergangenen September eine Regelung auf den Weg gebracht, nach der vor sozialen Einrichtungen an Hauptverkehrsstraßen Tempo 30 generell möglich wäre, ohne aufwendige Nachweise für jede einzelne Maßnahme.

Neue Wohnungspolitik wird sichtbar – GRÜNE begrüßen Grundstücksentwicklung der Genossenschaften

02.03.2017 – Neue Wohnungspolitik wird sichtbar – GRÜNE begrüßen Grundstücksentwicklung der Genossenschaften. „Das ist ein gutes Signal für den Düsseldorfer Wohnungsmarkt“, kommentiert Harald Schwenk, wohnungspolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, die Vergabe eines städtischen Grundstücks auf dem ehemaligen Schlösser-Gelände an drei in Düsseldorf tief verwurzelte Genossenschaften.