Multiresistente Keime in Badegewässer auch in Düsseldorf? – GRÜNE fordern schnelle Überprüfung

28. Mai 2018 – Presse GRÜNE Ratsfraktion

Bei Tests in niedersächsischen Badeseen, Flüssen und Bächen sind in allen Proben multiresistente Keime gefunden worden. Aber auch in NRW haben Journalist*innen kürzlich in Ruhr, im Kemnader See und Baldeneysee mehrere multiresistente Erreger entdeckt. Die Landesregierung will die Gewässer in NRW aber erst 2019 überprüfen.

Die GRÜNEN im Rat der Stadt Düsseldorf fordern eine umgehende Kontrolle der örtlichen Badegewässer. Dazu erklärt Iris Bellstedt, umweltpolitische Sprecherin der Fraktion: „Ich erwarte, dass unsere Badegewässer umgehend auch auf multiresistente Keime getestet werden. Dies duldet angesichts der anstehenden Badesaison keinen Aufschub. Eine solche Kontrolle erst 2019 vorzunehmen, wie die schwarz-gelbe Landesregierung es plant, ist völlig inakzeptabel.“

Der Nachweis von multiresistenten Keimen in niedersächsischen Gewässern hat völlig neue und alarmierende Erkenntnisse im Bereich des Gewässerschutzes offenbart. Die Testergebnisse belegen, dass Erreger, die selbst gegen Reserveantibiotika resistent sind, mittlerweile in Bächen, Flüssen und Seen angekommen sind.

Iris Bellstedt, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion „Es geht nicht um Panikmache sondern um Fürsorge. Die Menschen in Düsseldorf müssen ohne Angst um ihre Gesundheit im Unterbacher See baden können.“

Multiresistente Keime können zu schweren Erkrankungen führen und sind teilweise selbst die gegen die wichtigen Reserveantibiotika resistent. Auch wenn die Erreger bei gesunden Menschen nicht unmittelbar eine Erkrankung auslösen, können sie sich im Darm ansiedeln und zu einem späteren Zeitpunkt eine Infektion verursachen.

Die Landesregierung hat lediglich angekündigt, eine Informationsübersicht für Badegäste zusammenzustellen, um beispielsweise geschwächte Menschen auf das Infektionsrisiko hinzuweisen. Ein verantwortlicher Gesundheitsschutz sieht anders aus. Daher fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Umweltausschuss mit einem Antrag eine umgehende, vollständige und transparente Überprüfung der Badegewässer in Düsseldorf.

Verwandte Artikel