Mehr Weg fürs Rad

Fahrrad

Als kompakte und meist ebenerdige Stadt ist Düsseldorf prädestiniert zum Fahrradfahren. Immer mehr Düsseldorfer*innen nutzen das Rad als Verkehrsmittel im Alltag. Entweder weil sie damit schneller zum Ziel kommen als mit dem Auto, oder weil es gesünder und umweltfreundlicher ist, oder weil es die kostengünstige Alternative ist. Oder weil alle Faktoren zusammen wirken.

Der weiter wachsenden Zahl von Radler*Innen muss mehr Platz, mehr Sicherheit und mehr Komfort in Düsseldorf geboten werden.

Nicht zuletzt die GRÜNE Fahrradkampagne „Düsseldorf braucht Rad“ hat diesen Bewusstseinswandel weiter befördert. Heute wird in der Fachgruppe Radverkehr mit Hochdruck und unter breiter Beteiligung am Ausbau eines attraktiven Radhauptnetzes gearbeitet. Wenn Düsseldorf dem Titel als „fahrradfreundliche Stadt“ aber tatsächlich gerecht werden will, brauchen wir zusätzlich den Ausbau von Fahrradstellplätzen und Express-Radrouten durch die Innenstadt, ein besseres Baustellenmanagement, ausgewiesene Fahrradstraßen in Wohngebieten und nicht zuletzt für die Förderung von Lastenrädern in der städtischen Logistik. Wir bleiben hier unablässig dran und achten auf die Details: Bei jedem Antrag, jeder Planungsvorlage und jedem noch so kleinen Bauprojekt.

Neue Beiträge

  • 5. Mai 2016 | Mehr Weg fürs Rad, Mobilität von morgen, Partei, Presse

    GRÜNE Erfolge für den Radverkehr (05.05.2016)

    Pressemitteilung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Düsseldorf, 05.05.2016 Unter dem Motto „Alle aufs Rad, Räder für alle!“ der diesjährigen Sternfahrt des ADFC Düsseldorf werden die GRÜNEN auch dieses Jahr mit tausend ...