Werbesäule kommt wieder weg

Sabotage von Geh- und Radweg gestoppt

Werbung als Verkehrshindernis. Über Nacht war auf der Prinzenallee eine Werbesäule aufgebaut worden. Fußgänger*innen haben aktuell gar keinen Platz mehr und müssen zwangsläufig auf den Radweg.

Dank unserer direkten Nachfrage und Kritik bei der Stadtverwaltung ist schnell kar geworden, dass die Werbesäule so schnell wie möglich an einen anderen Platz versetzt wird.

Deutlich wird an dieser Stelle leider, dass Fußgänger*innen und Radfahrer*innen immer noch wenig beachtet werden bei der Verkehrsplanung. Denn selbst auf dem Papier hätten die Mitarbeiter*innen im Amt sofort erkennen müssen, dass dieser Standort für eine Werbesäule völlig ungeeignet ist. Wir werden weiter Druck machen. Für mehr Platz und Sicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen.

Verwandte Artikel