Verkauf des Glasmacherviertels an Brack Capital – GRÜNE: Handlungskonzept Wohnen gilt!

13. Dezember 2017 – Presse GRÜNE Ratsfraktion

Mit Brack Capital übernimmt ein Investor das Glasmacherviertel, der Düsseldorf als Entwickler des Baugebiets Grafental schon bekannt ist.

Uwe Warnecke, GRÜNER Ratsherr und Vorsitzender des Wohnungsausschusses: „Brack Capital kennt auch die Bedingungen des Handlungskonzepts Wohnen. Sie wissen, worauf sie sich einlassen. Wir erwarten, dass mindestens 40% der Wohnungen öffentlich gefördert oder preisgedämpft gebaut werden“.

Die GRÜNEN unterstützen ausdrücklich Oberbürgermeister Geisel und Planungsdezernentin Zuschke, die das Handlungskonzept Wohnen als Bedingung an alle potenziellen Käufer*innen des ehemaligen Glashüttengeländes kommuniziert hatten.

„Die stark steigenden Bodenpreise sind ein riesiges Problem für den Düsseldorfer Wohnungsmarkt. Sie treiben die späteren Mieten und Kaufpreise in die Höhe“, erläutert Harald Schwenk, wohnungspolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion.

„Die Stadt Düsseldorf hat sich mit dem Handlungskonzept Wohnen einer Gemeinwohl-orientierten Wohnungspolitik verpflichtet und einen Rahmen gesetzt, der auch die Spekulation, der auch die Spekulation bei den Bodenpreisen bremsen soll. Umso wichtiger ist es, dass dieser Rahmen unangetastet gilt. Außerdem werden wir überprüfen müssen, ob das Konzept wirkt und gegebenenfalls nachsteuern“, so Schwenk.

Verwandte Artikel