Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Ziel für die Künstler*innenförderung: GRÜNE wollen 50 neue Ateliers und Atelierwohnungen

23.01.2020

„50 zusätzliche Ateliers und Atelierwohnungen in den nächsten fünf Jahren. Dieses Ziel wollen wir im Rat beschließen, um als Stadt dem aktuellen Druck auf Ateliers gegenzuhalten“, fordert Clara Gerlach, kulturpolitische Sprecher*in der grünen Ratsfraktion.

Aktuell verwaltet die Stadt noch ca. 370 Ateliers und Atelierwohnungen, Tendenz sinkend. Die GRÜNEN wollen vorhandene Atelierräumen wo immer möglich erhalten und neue schaffen, um die Zahl wieder über 400 anzuheben.

Gerlach: „Die meisten bildenden Künstler*innen und gerade die Absolvent*innen der Akademie sind auf bezahlbare Ateliers und Atelierwohnungen angewiesen. Kulturförderung und soziale Wohnungspolitik stehen nicht gegeneinander, wir müssen sie verbinden“.

Mögliche Projekte, in deren Rahmen neue Ateliers und Wohnateliers realisiert werden können sind aus Sicht der GRÜNEN Auf’m Tetelberg, das Glasmacherviertel oder am Vogelsanger Weg.

Verwandte Artikel