Andrea Berke

Praktikantin vom 4. Juni 2018 bis 13. Juli 2018Andrea Berke

Praktikum in der Ratsfraktion DIE GRÜNEN

Abi in der Tasche – und jetzt?
Als ich das Erste Mal auf der Seite der Ratsfraktion „die Grünen Düsseldorf“ gestoßen bin um mich nach einem Praktikum zu informieren, war ich etwas eingeschüchtert durch die Tatsache, dass die meisten Praktikumsberichte von Student*innen kamen.

Ich – damals noch eine tüchtige Schülerin, fasziniert vom Unterrichtfach Sozialwissenschaften und politischen Themen – habe nichtsdestotrotz eine Bewerbung an die Fraktion geschickt. Ein mehr als nur freundlicher E-Mail-Kontakt mit Ulla folgte, was in einem Vorstellungsgespräch endete und ich somit direkt nach meinen abgeschlossenen Abiturprüfungen im Frühjahr ein Praktikum in der Fraktion beginnen konnte.

Im Nachhinein das Beste was ich nach meinem Abitur hätte machen können. Gerne möchte ich euch erzählen, was auf mich zukam und wieso ich in nächster Zeit kein Ed Sheeran Konzert besuchen werde.

Vielfalt in Routine
Die Aufgaben in der Fraktion waren immer sehr vielfältig geprägt. Obwohl dein Tag meist am PC mit der Erstellung des Medienspiegel (ein politisches „News Update“ für die Fraktion und Bezirksvertreter der Grünen) beginnt, ist dein restliche Tagesablauf komplett verschieden strukturiert.
Somit hast du die Möglichkeit,  . . .

  • Vorbesprechungen, Ausschüssen, Ratssitzungen zu besuchen, die dich interessieren, um Beschließungen und Diskussionen aktueller Themen in der Düsseldorfer Kommunalpolitik mitzuerleben,
  • die Fraktion durch Recherchearbeit und der Ausarbeitung von Anfragen/Anträgen zu unterstützen,
  • bei der Organisation von Fachgesprächen (Fraktionsevents) zu helfen durch Transport, Kommunikation und Gestaltung,
  • die Social Media Arbeit der Fraktion weiterzubringen durch Erstellung von Beiträgen, Events oder Newlettern.

Zwischen Urbane Nachtkultur, Ed Sheeran und #DUS4Trees
Inhaltlich steckst du immer mitten im Fraktionsgeschehen. Direkt zur Beginn meines Praktikums half ich bei der Vorbereitung des Fachgesprächs Urbane Nachtkultur im Super7000, wobei ich dann auch vor Ort zur Unterstützung anzutreffen war. Ein Praktikum in der Ratsfraktion hat somit ein weites Spektrum, denn Kommunalpolitik geht oft über das Rathaus hinaus.

Das gleiche gilt auch für den umschweifenden Ed Sheeran Konzert Skandal, den ich in der Zeit meines Praktikums miterleben konnte – ganz Düsseldorf war in Aufruhr. Eine interessante Erfahrung auch mal ein derartiges Drama mitten im Geschehen mitzuerleben.

Das Team
Zu einem interessanten Praktikum gehört natürlich auch das richtige Team. Ich wurde vom ersten Tag an liebevoll aufgenommen und war im weiteren Verlauf des Praktikums immer von guter Laune umgeben.

Der Teamzusammenhalt wurde insbesondere durch Teammeetings und gemeinsame Mittagspausen gestärkt, wodurch man auch schnell ins Gespräch kam und eine lockere Stimmung herrscht.

Danke nochmal an Ulla, Heike, Claudia, Julia, Nada und Stephan für die tolle Zeit in der Ratsfraktion.

Liebe Grüße

Andrea Berke

Verwandte Artikel