Antrag: Benrode-/Görresstraße

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 17.5.2019 aufzunehmen:

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung,

 In Zusammenhang mit der geplanten Erneuerung der Fahrbahn für die Benrodestr. im Abschnitt zwischen Erich-Müller-Str. und Görresstr. eine Verkehrszählung durchzuführen, 

  1. In Zusammenhang mit der geplanten Erneuerung der Fahrbahn für die Benrodestr. im Abschnitt zwischen Erich-Müller-Str. und Görresstr. eine Verkehrszählung durchzuführen,
  2. kurzfristig das Parken im absoluten Haltverbot im Kurvenbereich Benrode-/ Görresstr., siehe Foto 1, durch das Setzen von Sperrpfosten zu unterbinden,
  3. kurzfristig den Bereich vor den Garagen vor der Kreuzung Erich-Müller-Str., siehe Foto 2, mit einem absoluten Haltverbot zu versehen und nach der Erneuerung der Fahrbahn eine Abstraffierung oder Einfahrschleuse für Radfahrende zu markieren,
  4. nach Auswertung der Verkehrszählung zu prüfen, ob der unter 1) genannte Straßenabschnitt, ggf. zusammen mit der Görresstr. zwischen Benrode- und Börchemstr. mittelfristig und nach entsprechender Umgestaltung als Fahrradstraße ausgewiesen werden kann.

 

 

 

Foto 1, Falschparker im Kurvenbereich Benrode-/Görresstr.

 

 

Foto 2, Benrodestr., Blick von Erich-Müller-Str. in Richtung Görresstr.

 

 Begründung:

Der o. g. Straßenzug  zwischen Erich-Müller-Str. und Börchemstr. stellt als Teil des Radverkehrsnetzes eine wichtige und häufig genutzte Verbindung innerhalb Benraths zwischen Rathausviertel und Markt dar, weist allerdings punktuelle Schwächen, siehe Fotos, auf.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski

 

Verwandte Artikel