Antrag: Kreuzung Paulsmühlen-/Einsiedelstr./Am Wald

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 13.9.2019 aufzunehmen:

 

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, an der Kreuzung

Paulsmühlen-/Einsiedelstr./Am Wald, siehe Foto 1), wenn möglich, einen sogenannten Minikreisverkehr wie an der Kreuzung Schloßmannstr./Moorenplatz/Strümpellstzr., siehe Foto 2), einzurichten. Diese liegt ebenfalls in einer Tempo 30-Zone.

 

Foto 1, Kreuzung Paulsmühlen-/Einsiedelstr./Am Wald

 

 

Foto 2, Kreuzung Schloßmannstr./Moorenplatz/Strümpellstr.

 

Begründung:

Aus der Einsiedelstr. kommende Fahrzeuge werden von Verkehrsteilnehmern, welche die Paulsmühlenstr. in östl. Richtung befahren, relativ spät im Kreuzungsbereich erkannt, was häufig zu konfliktträchtigen Situationen führt. Dem spitzwinkligen Zulauf der Einsiedelstr. wurde nach Aufhebung der Einbahnregelung auf der Paulsmühlenstr. Rechnung getragen, indem der damals vorfahrberechtigte Straßenzug Einsidelstr./Am Wald an dieser Kreuzung unterbrochen und die Paulsmühlenstr. hier bevorrechtigt wurde. Im Zuge der Einrichtung der Tempo 30-Zone wurden alle vorfahrtsregelnden Schilder entfernt, ohne dass sich die Sichtverhältnisse hier verbessert hätten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski

 

Verwandte Artikel