Studierendenwohnen an der Lacombletstraße

13. März 2017

Antworten der Verwaltung

An
Ratsherr Uwe Warnecke
Vorsitzender des Ausschusses
für Wohnungswesen und Modernisierung

Sehr geehrter Herr Warnecke,

im letzten Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung wurde mit der Vorlage 61/ 14/2017 über die Weiterentwicklung des Bebauungsplans Lacombletstraße informiert.

Im gesamten Bebauungsplangebiet (B-Plan 02/011) soll neuer Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen in Düsseldorf geschaffen werden. Auf Basis des Siegerentwurfes des durchgeführten Gutachterverfahrens wird das Gebiet – stufenweise – zu einem integrierten Wohnquartier entwickelt.

Die Vorlage 61/14/2017 bezog sich in erster Linie auf ein Teilgebiet der Gesamtfläche, auf der die SWD Städt. Wohnungsbau-GmbH & Co. KG Düsseldorf gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe des Bund Deutscher Architekten (BDA) ein Konzept zur Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge und Wohnungssuchenden jeglicher Art erarbeitet.

Bei der Planung der übrigen Teilflächen des Gebietes sollen weiterhin möglichst unterschiedliche Nutzergruppen berücksichtigt werden.

Auf Grund der räumlich guten Anbindung des Plangebietes an die neue Hochschule ist die Gruppe der Studierenden hierbei, aus Sicht der GRÜNEN Ratsfraktion, als eine mögliche Zielgruppe denkbar.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung des AWM am 13.03.2017 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  1. Gibt es Ideen bzw. konkrete Planungen für ein oder mehrere Baufelder des B-Plangebietes 02/011 Lacombletstraße auch „Wohnen für Studierende“ unterzubringen?
  2. Gibt es hierzu bereits Gespräche mit dem Studierendenwerk?

Mit freundlichen Grüßen

Harald Schwenk                Susanne Ott

 

 

Verwandte Artikel