Blaugrüner Ring – Auslobung, Wettbewerb nach RPW 2013

13. Dezember 2018

An Herrn
Oberbürgermeister Thomas Geisel

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und FDP bitten Sie, diesen Änderungsantrag zur Vorlage 61/ 145/2018 auf die Tagesordnung der Ratssitzung am 13.12.2018 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen.

Der Rat der Stadt beschließt die Auslobung zum Wettbewerb nach RPW 2013 Blaugrüner Ring unter Berücksichtigung folgender Änderungen und Ergänzungen:

  • Plangebiet und Aufgabe – Anspruch (Seite 30)
    …. Aber auch im weiteren Umkreis innerhalb und außerhalb des Geltungsbereiches, befinden sich etablierte Kleinkunsttempel und Orte der Kultur. …
  • Ehrenhof (Seite 49)
    …. Aktuell gibt es eine öffentliche Diskussion zur baulichen Schließung des Gebäudeensembles des Ehrenhofes. Hierbei wird überlegt, ob die dem NRW-Forum gegenüberliegende offene Kante zum Hofgarten baulich geschlossen werden sollte. Grundsätzlich besteht von Seiten der Ausloberin hier Offenheit für entsprechende Konzepte.
    Der Übergang vom Hofgarten zum Ehrenhof ist unbefriedigend und sollte verbessert werden. Auch eine bauliche Lösung ist bei entsprechender städtebaulicher Qualität denkbar.
    In diesem Bereich befindet sich heute der Betriebshof zur Parkpflege.
    Der Betriebshof am Ehrenhof hat eine wichtige Bedeutung für die denkmalgerechte Pflege und Entwicklung der innerstädtischen Gartenkunstwerke und Grünflächen….
  • Platz am „Fortuna Büdchen“ (S.43)
    ….Direkt am Rhein, oberhalb des Tonhallenufers steht eine kleine rot-weiße Trinkhalle im Volksmund als „Fortuna Büdchen“ bekannt, an einem Platz der besonderen Beliebtheit. Hier trifft man sich, sitzt auf den Bänken und der Mauer fernab vom Tumult und genießt den Ausblick auf den Rhein. Hier trifft man sich gerne. Dieser nicht nur bei Fussballfans beliebte Treffpunkt ist 362 Tage im Jahr geöffnet und versorgt Besucherinnen und Besucher mit einem Imbiss und Getränken.
    Ergänzendes Fotomaterial:
    Darüber hinaus sollte an dieser Stelle die Vorlage noch um ein entsprechendes Foto ergänzt werden, auf dem nicht nur das „Fortuna-Büdchen“ zu erkennen ist, sondern die besondere Atmosphäre eingefangen wird.
  • Sicherheit (S.68)
    …. Konzepte zur Beleuchtung, auch im Sinne einer Inszenierung bei Tag und Nacht, werden begrüßt, solange diese insektenfreundlich sind und die Lichtverschmutzung so gering wie möglich gehalten wird.“

Auf dieser Grundlage soll der Wettbewerb durchgeführt werden. Ferner beschließt der Rat der Stadt, dass für die Nebenkosten des Wettbewerbs Gelder in Höhe von 143.000 € (brutto) für das Haushaltsjahr 2019 sowie für die ausgelobten Preisgelder des Wettbewerbs 440.000 € (brutto) für das Haushaltsjahr 2020 bereitgestellt werden.

Sachdarstellung
Erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Raub                                      Angela Hebeler

Norbert Czerwinski                            Manfred Neuenhaus

Verwandte Artikel