Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Eindeutige Ausweisung des Radweges und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder auf der Westfalenstraße

18. März 2020

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6

Die Bezirksvertretung 6 bittet die Verwaltung zu prüfen, ob man einen Radweg auf der Westfalenstraße planen bzw. eine bessere Ausweisung auch auf Teilbereichen für Radfahrer auf der Westfalenstraße umsetzen kann.

Des Weiteren soll geprüft werden, ob Abstellmöglichkeiten für Fahrräder auf der Westfalenstraße zwischen dem Rather S-Bahnhof und der Straßenbahnhaltestelle Rotdornstraße (z. B. an der Haltestelle Rotdornstraße und Ecke Am Gatherhof / Westfalenstraße) umgesetzt werden können.

Alle Maßnahmen sollen mit der Bezirksvertretung 6 abgestimmt werden.

Sachdarstellung
Leider ist das Radfahren auf der Westfalenstraße nicht durch eine eindeutige Ausweisung der Radwege klar geregelt. Hier ist es der / dem Radfahrenden egal, ob sei / er auf einem Bezirksradweg oder einem Radhauptweg fährt. Besonders zwischen der Straßenbahnhaltestelle Rotdornstraße und Am Gatherhof fehlt eine Ausweisung für den Radweg und führt zu Konflikten mit dem Individualverkehr. Auch fehlen im angegebenen Bereich Abstellmöglichkeiten für Fahrräder auf der Westfalenstraße.

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Helmke

Verwandte Artikel