„Digitalisierung Bildung“ an den Schulen im Stadtbezirk 6

20. November 2019

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6
Herrn Ralf Thomas

Die Bezirksvertretung 6 bittet die Verwaltung, die im Rahmen der „Digitalisierung Bildung“ geplante digitale Ausstattung der Schulen im Stadtbezirk 6 zuerst an den weiterführenden Schulen, dann an den Grundschulen in bzw. mit einem Großteil von Schülerinnen und Schülern aus den Sozialräumen Typ 4 und 5 (s. Sozialräumliche Gliederung 2017) sowie im dritten Schritt an den übrigen Grundschulen umzusetzen.

  1. Schritt Wilhelm-Ferdinand-Schüßler Tagesschule, Friedrich-Rückert-Gymnasium und Heinrich-Heine Gesamtschule,
  2. Schritt Grundschulen Rather-Markt, Herchenbachstraße, Max-Halbe-Straße, Wrangelstraße, Rather Kreuzweg und  Krahnenburgstraße,
  3. Schritt Grundschulen Beedstraße, Unterrather Straße sowie amDoppelstandort An der Golzheimer Heide.

Sachdarstellung
Die interfraktionelle Runde der Bezirksvertretung 6 hat sich vor dem Hintergrund der vielschichtigen sozialräumlichen Problemstellungen am 5. November 2019 auf diese Vorgehensweise geeinigt.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Thomas, Birgit Schentek, Kirsten Bohnet, Yvonne Charisius, Lothar Daxenberger, Dorothea Düsedau, Wolfgang Freitag, Monika Growe, Gerald Helmke, Karl-Heinz Kals, Rainer Meier, Gerhard Peters, Peter Rasp, Klaus-Jürgen Schulz, Christa Sültenfuß, Dirk-Peter Sültenfuß, Karl Tauschke

Verwandte Artikel