Weitere Attraktivierung des Lierenfelder Zentrums und Erhöhung der Verkehrssicherheit

24.08.2017

An den
Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 8
W. Gerwald van Leyen
Gertrudisplatz 8
40229 Düsseldorf

Anfrage
Weitere Attraktivierung des Lierenfelder Zentrums und Erhöhung der Verkehrssicherheit

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

als Mitglieder der Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen bitten wir Sie, in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung 8 folgende Anfrage mündlich beantworten zu lassen:

Welche der nachbenannten verkehrlichen Maßnahmen sieht die Verwaltung als sinnvoll an, um das Lierenfelder Stadtteilzentrum im Hinblick auf den Durchgangsverkehr, die Schadstoffbelastung und den Lärm zu entlasten, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Wohn- und Verweilqualität zu stärken ? Wann werden die Maßnahmen jeweils umgesetzt ?

– Realisierung der Ortsumgehung Oberbilk, 1. Ausbaustufe (bitte mit aktuellem Sachstand und Realisierungszeitpunkt);

– Anpassung der Signalanlage Klein Eller/Am Turnisch/Am Hackenbruch/Karl-GeusenStraße dahingehend, den stadteinwärtigen Verkehr auf die Achse Karl-Geusen-Straße zu lenken (bislang besteht stadteinwärts eine grüne Welle nur in Richtung Am Turnisch; die Spurmarkierung lässt diese auch als bevorzugt erkennen);

– Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereichs auf der Posener Straße zwischen
Oderstraße und Reisholzer Straße, als Vorplatz zur Kirche Sankt Michael und unter
Neuordnung des Parkens in dem Bereich;

– Veränderung der Zielbeschilderung entlang des Lastrings vom Stadtnordend kommend zur A46 dahingehend, dass nicht der Weg über die Erkrather und Reisholzer Straße zur Anschlussstelle D-Eller, sondern jener zu den Anschlussstellen D-Wersten oder D-Bilk gewiesen werden;

– Korrespondierende Veränderung der LKW-Routenführung;

– Geringfügige Modifikation der Geschwindigkeit für den IV auf Reisholzer Straße und Am Turnisch in beide Richtungen zwischen Kündgensweg und Gatherweg (z.B. 40 km/h statt – wie geplant – 50 km/h tagsüber und 30 km/h nachts)?

Begründung: Lierenfeld leidet unter Durchgangsverkehren. Eine weitere Stärkung des zentralen Bereichs ist wünschenswert.

gez.Christian Rütz                Gez. Holger-Michael Arndt
CDU Fraktion                        Bündnis 90/Die Grünen


Antwort:
Die Verwaltung teilt zu der Anfrage mit, dass die Realisierung der Ortsumgehung
Oberbilk, erste Ausbaustufe, aus Haushaltsgründen bis auf weiteres zurückgestellt
wurde. Ein Realisierungszeitpunkt kann dem entsprechend nicht genannt werden. Im
Hinblick auf die weiteren angesprochenen Themen in der Anfrage sind umfangreiche
Untersuchungen und Planungen notwendig. Die Bezirksvertretung 8 wird über das
Ergebnis der Untersuchungen in einer der nächsten Sitzungen informiert.

Verwandte Artikel