Bericht aus der BV 1

Eine unspektakuläre Sitzung

Bericht von der BV 1 Sitzung am 23.02.2018

Es gab nur wenige Vorlagen aus der Verwaltung und ebenfalls nicht viele Anfragen und Anträge aus den Fraktionen. Es begann mit der mündlichen Vorstellung eines Projektes der Filmwerkstatt. In der Reihe „Von fremden Ländern in eigenen Städten“ wird es unter dem Namen „Translokale“ Ausstellungen (2. Juni – 29.September) in den Geschäften rund um den Hauptbahnhof geben.

Der zweite mündliche Bericht hatte den erfolgreichen Abschluss der Erinnerungszeichen zum Thema. Auf Initiative der Mahn- und Gedenkstätte hatte diese gemeinsam mit acht Schulen für die fünf Standorte der KZ Außenlager in Düsseldorf Erinnerungszeichen geschaffen. Diese gemeinsame Arbeit wurde uns in einem zwanzigminütigen Film gezeigt.

Es war auch ein bisschen Reklame für die Einweihung des Erinnerungszeichens an der Rather Straße 31, das wir in der folgenden Woche gemeinsam mit der Leibniz- Montessori-Schule am 28.2.2018 begingen. Sehr eindrucksvoll ist auch die Webseite des KZ Außenlager in Düsseldorf – dort soll auch der Film demnächst abrufbar sein.

Die Vorlagen der Verwaltung umfassten den Beschluss des Abriss der Verbindungsbrücke zwischen den Gebäuden der Kasernenstraße 36 und 67, die Termine des Bücherbummels und der Büchermeile in diesem Jahr und der Verlängerung der Frühlingskirmes um einen Tag.

Zwei Tagesordnungspunkte bezogen sich auf Unterhalt von Grundstücken und baulichen Anlagen: Hier mussten wir Geld freigeben für den Unterhalt der Schulen und einiger städtischer Gebäude wie der Feuerwache Münsterstraße (Schutzanstrich Fenster), Standesamt Inselstraße (ebenfalls Schutzanstrich Fenster), Filmmuseum (Anstrich Tür) usw. usf.

Unsere Anfrage zu den Platanen vor dem Gebäude der alten Post auf dem Konrad-Adenauer-Platz wurde beantwortet. Die dort stehenden Platanen sollen erhalten bleiben und während der Umbauphase des Gebäudes ausreichend geschützt werden. In einem Architekten-Magazin waren Fotos von fertigen Umbau entdeckt wurden, die die Bäume in ganz einer ganz anderen Anordnung vor dem Gebäude zeigten.

Ungewöhnlich früh endete diese Sitzung, 16:15 Uhr!

Verwandte Artikel