Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Kein Vogelschutzglas in der Lärmschutzwand beim Bauvorhaben Hansaallee 55-61a

26. Februar 2020

An den
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Tups,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie folgende Anfrage in der nächsten Sitzung durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  • Warum ist Vogelschutzglas keine Standardanforderungen bei der Genehmigung von Bauanträgen, bei denen entsprechende Glasflächen Bestandteil der Bebauung sind und die für viele Vögel tödlich sind?
  • Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung eine Nachrüstung bei dem Investor einzufordern?

Sachdarstellung
Der Bauantrag Hansaallee 55-61a (Vorlage 174/37/2018) zum Neubau von fünf Mehrfamilienhäusern wurde in der Sitzung der Bezirksvertretung am 25.04.2018 mit dem Hinweis unserer Fraktion bei der geplanten gläsernen Lärmschutzwand auch Vogelschutzglas zu berücksichtigen, genehmigt.

Wir sind davon ausgegangen, dass eine Umsetzung des Vogelschutzglases selbstverständlich ist und sind daher erstaunt, dass dies beim Bau nicht berücksichtigt wurde.

Mit freundlichem Grünen Gruß

Markus Loh         Astrid Wiesendorf

Verwandte Artikel