Ersatzpflanzungen von Bäumen auf dem Ratherbroicher Grenzgraben

14. März 2018

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6

Die Verwaltung wird gebeten, Ersatzpflanzungen für die 36 gefällten Bäumen durch die Baumpflegemaßnahmen auf dem Ratherbroicher Grenzgraben auch ohne Pflicht umzusetzen. Die Ersatzpflanzungen sollen am Ratherbroicher Grenzgraben sein. Wenn dies nicht in ganzer Anzahl möglich ist, dann sollen die anderen Ersatzpflanzungen anderen Orts geplant werden.

Die Zahl und der Ort der Ersatzpflanzungen soll der Bezirksvertretung mitgeteilt werden.

Sachdarstellung
Jeder zusätzliche Baum ist wichtig und nötig, um das Klima positiv zu beeinflussen und jede mögliche Fläche sollte genutzt werden. Weniger sollten sie es auf keinen Fall werden.

Somit ist es nicht akzeptabel, dass 36 Bäume durch die Baumpflegemaßnahmen auf dem Ratherbroicher Grenzgraben ohne geplanten Ersatzpflanzungen umgesetzt wurde (siehe auch Vorlage 176/ 3/2018).

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Helmke

Verwandte Artikel