Hilfe aus Düsseldorf für Überflutungsgebiete im Ahrtal – GRÜNE regen Hilfe der AWISTA an

20. August 2021  –  Presse GRÜNE Ratsfraktionen

Die vom Hochwasser besonders betroffenen Kommunen im Ahrtal brauchen dringend Unterstützung bei den Aufräumarbeiten. Ob für die Beseitigung von Sperrmüll und anderen Abfällen Müllwagen nebst Personal der AWISTA entsendet werden können, fragen die GRÜNEN im Ausschuss nach.

„Die Kommunen im Ahrtal stehen vor einer gigantischen Aufgabe angesichts der tausenden Tonnen und teils meterhohen Müllberge. Dort aus Düsseldorf wenigstens einen kleinen aber konkreten Beitrag zu leisten, sollte möglich sein.“ Sarah Löffler, grüne Ratsfrau und Mitglied im Aufsichtsrat der AWISTA.

Die Überflutungs-Katastrophe im Ahrtal und die damit verbundenen Schicksale vieler Anwohner*innen dort, habe die GRÜNEN betroffen gemacht. Düsseldorf solle sich hier solidarisch zeigen. Norbert Czerwinski, Sprecher der grünen Ratsfraktion: „Nachdem der in Düsseldorf durch die Überschwemmungen angefallene Sperrmüll weitgehend beseitigt ist, möchten wir anderen – viel dramatischer betroffenen Kommunen Unterstützung anbieten.“

Ob dies die Entsendung mehrerer Sperrmüll- oder anderer Wagen oder eine andere praktische Hilfe sei, müsse durch die AWISTA unterstützt vom Umweltamt und in Abstimmung mit den koordinierenden Landesstellen oder den örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieben schnell geklärt werden. Wichtig sei jetzt Unterstützung beim schnellen Abtransport.

Anfrage der GRÜNEN im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen, Stadtökologie, Abfallmanagement und Bevölkerungsschutz