Integrationstellenbedarf im Stadtbezirk 6

25. April 2018

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6

Die Verwaltung wird gebeten, folgende Fragen für den Stadtbezirk 6 zu beantworten:

  1. Welche Schule hat Einzelintegration für die Erstförderung mit bis zu neun Schülerinnen und Schüler (bitte dazu auch die jeweiligen Jahrgangsstufen nennen)?
  2. Welche Schule hat Sprachfördergruppen für die Erstförderung mit bis zu 18 Schülern (bitte dazu auch die jeweiligen Jahrgangsstufen nennen)?
  3. Welches Schule mit Sprachfördergruppen hat den zusätzlichen Integrationstellenbedarf (1 Sprachfördergruppe = 18 Schülerinnen und Schüler = 0,5 zusätzlicher Integrationstellenbedarf) mit Personal besetzt und welche Schule hat den Bedarf nicht besetzt (bitte den zusätzlicher Integrationstellenbedarf  bei der Antwort mit angeben)?

Sachdarstellung
In der Vorlage 40/25/2018 wird die städtische Situation aus Sicht der Verwaltung zur schulischen Versorgung von Flüchtlingskindern im Sachstandbericht dargestellt.

Diese Anfrage zielt darauf, den zusätzlicher Integrationstellenbedarf mit der Ist-Situation im Stadtbezirk 6 zu beleuchten.

Die sprachliche Erstförderung, die u.a. durch die Sprachfördergruppen geleistet wird, ist aus meiner Sicht Elementar für eine erfolgreiche Integration und Miteinander im Stadtbezirk 6.

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Helmke

Verwandte Artikel