GRÜNE: Solidarität zeigen mit den Partnerstädten in der Corona-Pandemie

PRESSEMITTEILUNG von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ratsfraktion Düsseldorf

30.04.2020

GRÜNE: Solidarität zeigen mit den Partnerstädten

Austausch und gegenseitige Hilfe in der Corona-Pandemie

Die Corona-Krise verändert nachhaltig unser Leben. Nicht nur die Erfahrung von Krankheit oder Tod von Angehörigen, sondern auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen dieser Pandemie wie Kurzarbeit oder Arbeitsplatzverlust hinterlassen tiefe Verunsicherung in jedem einzelnen.

Und da ist es gut, dass sich viele Menschen in dieser Stadt solidarisch zeigen und versuchen, den Bedürftigen zu helfen. Auf internationaler Ebene sieht das aber anders aus. Der Streit um Eurobonds und nationale Alleingänge sorgen für große Irritationen. Medizinisch begründete Grenzen zwischen Staaten dürfen nicht zum Rückfall ins Nationale führen. Deshalb sollten wir – auch auf lokaler Ebene – dafür sorgen, dass Internationale Freundschaften zwischen den Städten glaubhaft bekräftigt werden.

Jörk Cardeneo, Ratsherr und europapolitischer Sprecher der GRÜNEN fordert: “Wir müssen schnellstmöglich eine Botschaft der Solidarität an unsere Partnerstädte weltweit aussenden. Die Landeshauptstadt Düsseldorf soll im Rahmen ihrer Möglichkeiten Hilfe anbieten und unseren Partnern versichern, dass wir unverbrüchlich zu ihnen stehen. Das wäre das mindeste, was wir anbieten können”. Einen entsprechenden Antrag schlagen die GRÜNEN für die nächste Ratssitzung vor.

For English Version as Adobe PDF (via Google Translate), please click here!

Verwandte Artikel