Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Mögliche Nutzung frei werdender Räume Willi-Becker-Allee 10 durch das zeTT

5. Juni 2020

An
Ursula Holtmann-Schnieder
Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses

Sehr geehrte Frau Holtmann-Schnieder,

im Namen der SPD-Ratsfraktion, der Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der FDP-Ratsfraktion bitten wir Sie, folgenden Prüfantrag auf die Tagesordnung des Jugendhilfeausschusses am 05.06.2020 zu setzen und abzustimmen zu lassen:

Die Verwaltung wird gebeten, die bisher vom Servicepoint von Amt 54 genutzten Räume an der Willi-Becker-Allee 10 für die Erweiterung des ZeTT bereitzustellen und die Planungen für erforderliche bauliche Anpassungen den politischen Gremien zeitnah vorzulegen. Das Konzept zu erweiterten Informations- und Beratungsangeboten soll dem JHA in seiner nächsten Sitzung vorgestellt werden.

Sachdarstellung
Das Jugendinformationszentrum zeTT bietet den Düsseldorfer Jugendlichen umfangreiche Möglichkeiten, sich individuell oder als Gruppe zu relevanten Themen zu informieren. Die Jugendlichen werden bzgl. ihrer Fragestellungen beraten und unterstützt. In den Räumlichkeiten des zeTT werden außerdem Infoveranstaltungen und Workshops angeboten, die auch von Schulklassen und anderen Gruppen genutzt werden.

Im zeTT finden neben den zahlreichen Informations- und Beratungsangeboten u. a. auch die Arbeitstreffen des Jugendrats sowie die Tagungen der Redaktionsgruppe youpod statt. Auch die Verbraucherzentrale NRW nutzt die Räumlichkeiten, um Jugendliche zu adressieren und über verschiedene Themen aufzuklären.

Damit die erfolgreiche Arbeit in ihrer Qualität und Quantität erhalten und ausgebaut werden kann, benötigt das zeTT dringend einen Ausbau der Räumlichkeiten. Es fehlen beispielsweise ein größerer Veranstaltungsraum, Gruppen-/ und Beratungsräume und zusätzliche Toiletten.

Als zentrales Informationszentrum in der Nähe des Hauptbahnhofs spielt das zeTT eine besondere Rolle für die bürgernahe Kommunikation der Stadt Düsseldorf. Ein Ausbau der Räumlichkeiten am derzeitigen Standort stärkt die Jugend in Düsseldorf..

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Schreiber                   Paula Elsholz                 Ann-Cathrin Freise

Verwandte Artikel