Ausschuss für Umweltschutz

Aufgaben: Der Ausschuss für Umweltschutz ist für eine nachhaltige kommunale Umweltvorsorge zuständig. Dazu zählt insbesondere der Abbau von jeglichen Umweltschäden, wie zum Beispiel in der Luft, Landschaft oder Natur. Für die Erreichung dieser Ziele beschließt der Ausschuss unterschiedliche Maßnahmen, um eine Verringerung der Umweltbelastung zu erreichen.
Grüne Mitglieder: Iris Bellstedt (fachpolitische Sprecherin, stellv. Ausschussvorsitzende), Renate Böhm, Günther Bunte-Esders
1. Stellvertretung: Ingrid Landau, Christine Majewski, Martin Lemke
2. Stellvertretung: Uwe Langer, Thomas Eggeling, Claudia Engelhardt
Ansprechpartnerin: Claudia Engelhardt

Artenschutz bei Bau- und Renovierungsarbeiten an öffentlichen Gebäuden

Mehr Lebensräume für (bedrohte) Vogel- und Fledermausarten in der Stadt. Künftig werden bei Bau- und Renovierungsarbeiten an Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden Lebensquartiere und Brut- bzw. Nisthilfen bereit gestellt.

Umsetzung des Klimaanpassungsprogramms

Der Klimawandel ist bereits in Düsseldorf angekommen. Mehr heiße Tage und tropische Nächte, mehr Starkregen, Hitzeinseln in der Innenstadt. Mit den Maßnahmen aus dem Klimaanpassungskonzept soll die Stadt auf Extremwetterereignisse wie Hitzeperioden oder Starkregen frühzeitig und umfassend vorbereitet werden, damit das Leben in der Stadt weiterhin attraktiv bleibt und gesundheitsverträglich wird.

Nachpflanzungen bei Fällungen städtischer Bäume

Düsseldorf braucht mehr Bäume. Darin sind sich alle einig. Kommt die Stadt mit den Nachpflanzungen überhaupt den Fällungen alter, kranker Bäume hinterher?

Umwelt ins Zentrum Projektmittel – Antrag zum Haushalt 2019

Parallel zur Standortsuche braucht Umwelt ins Zentrum eine professionelle Begleitung der ehrenamtlichen Arbeit und intensive Öffentlichkeitsarbeit, um das gemeinschaftliche Umwelthaus noch stärker in der Stadtgesellschaft zu platzieren und weitere Sponsoren zu gewinnen.