Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung

Aufgaben: Wohnen ist ein Grundbedürfnis! Bezahlbare, passende Wohnungen in der wachsenden Stadt Düsseldorf zu schaffen ist eine große Herausforderung. Der AWM beschäftigt sich mit allen Fragen dazu. Von der öffentlichen Förderung über Barrierefreiheit bis zur Unterstützung gemeinschaftlicher Baugruppen und Wohnprojekte. Er ist außerdem das zuständige Gremium für die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWD).
Grüne Mitglieder: Uwe Warnecke (Ausschussvorsitzender), Harald Schwenk (fachpolitischer Sprecher), Susanne Ott
1. Stellvertretung: Antonia Frey, Irmtraud Blumenroth
2. Stellvertretung: Nicole Blank, Waldemar Fröhlich
Ansprechpartnerin: Julia Schnetger

Weiterentwicklung des städtischen Umzugsmanagements

05.11.2018 – Die Verwaltung wird beauftragt, den aktuellen Stand zum Umzugsmanagement und entsprechende Optimierungsmöglichkeiten vorzustellen. Darauf aufbauend soll das Umzugsmanagement weiterentwickelt werden und dabei neben den Wohnungsgenossenschaften und der SWD auch weiterer Akteure aus Wohnungswirtschaft und kommunaler Wohlfahrtspflege Berücksichtigung finden.

Änderungsantrag zu Anhandgabeverfahren Heiligenhauser Straße

27.08.2018 – Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung beschließt in Abänderung der Vorlagen Nr. 61/132/2016 die maßgeblichen Kriterien für die erneute Ausschreibung zum Anhandgabeverfahren oder ggf. anschließendem Investorenauswahlverfahren.

Bestehende sozialstaatliche Instrumente wiederbeleben

17.09.2018 – …für nicht preisgebundene Wohnungen, bei denen die Miete nicht durch Gesetz oder im Zusammenhang mit einer Förderzusage festgelegt ist, werden die Mieten bei Abschluss des Mietvertrages und bei späteren Mieterhöhungen grundsätzlich frei vereinbart. Das ist jedoch kein „Spiel ohne Grenzen“.

Übersicht zu Liegenschaften und Wohnungen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Düsseldorf

07.06.2018 – Verfügt die Verwaltung über eine aktuelle Übersicht aller Liegenschaften und Wohnungen im Eigentum des Bundes in Düsseldorf (differenziert nach Lage und Größe) und wenn ja, kann diese zeitnah dem Wohnungsausschuss vorgelegt werden? Falls eine solche Übersicht (noch) nicht vorliegt, bis wann kann diese erstellt und dem Wohnungsausschuss vorgestellt werden?

Erweitere Anwendungsmöglichkeiten für eine gemeinwohlorientierte Wohnungspolitik

07.06.2018 – Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, um analog der preisdämpfenden Quotierung aus dem Handlungskonzept Wohnen (HKW) eine Quotierung für Baumaßnahmen ohne/außerhalb eines städtebaulichen Vertrags zu fordern? Und welche Rechtsnormen müssten angepasst werden, um das Ziel – möglichst viele Wohnungen mit Mietpreisbindung im Wohnungsneubau zu schaffen – zu erreichen?

Finanzieller Hintergrund zur Wohnraumförderung

09.04.2018 – Wann finden die Verhandlungen zur Wohnraumförderung mit der Landesregierung statt und mit welche Zielsetzung bzw. mit welchem Konzept titt die Stadtverwaltung in die Verhandlungen ein?

Handlungskonzept Wohnen für das Glasmacherviertel

08.01.2018 – Der Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung beauftragt die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf mit dem neuen Eigentümer/ Investor des Glasmacherviertels in Gerresheim…

Änderungsantrag: Anpassung des preisgedämpften Verkaufspreises

08.01.2018 – Der Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung nimmt die Anpassung des preisgedämpften Verkaufspreises zur Kenntnis und empfiehlt dem Rat der Stadt im Rahmen seiner Zuständigkeit gem. §20 der Zuständigkeitsordnung die Beschlussfassung unter Berücksichtigung folgender Änderungen: …