Integrationsrat

Aufgaben: Der Integrationsrat ist das Sprachrohr der Menschen mit Migrationshintergrund. Hier arbeiten direkt gewählte Vertreter*innen der Menschen mit Migrationshintergrund mit Mitgliedern des Rates zu allen Fragen rund um das Thema der Integration zusammen. Der Integrationsrat entscheidet beispielsweise über die Anerkennung und Förderung von Migrantenselbstorganisationen und erarbeitet Ideen zur Weiterentwicklung der Angebote zur Integration. Die Mitglieder des Integrationsrates arbeiten ehrenamtlich.
GRÜNES Mitglied: Angela Hebeler
1. Stellvertretung: Dietmar Wolf
2. Stellvertretung: Paula Elsholz
GioL-Mitglieder: Alessandro Stenico, Goce Peroski
Ansprechpartnerin: Ulla Peetz

Amt 54 – KI
Kommunales Integrationszentrum Düsseldorf
Richtlinien zur Förderung von Integrationsmaßnahmen der Migrantenorganisationen (MO-Richtlinien)

Telefondolmetschen in städtischen Ämtern (Teil 2)

30.09.2020 – Nur drei der 31 städtischen Ämter nutzen den Telefondolmetscherdienst „SAVD Videodolmetschen GmbH“. Dies erscheint vor der Zusammensetzung der Düsseldorfer Einwohner*innen extrem wenig.

Telefondolmetschen in städtischen Ämtern (Teil 1)

18.03.2020 – Im Zuge der steigenden Zuwanderung und der seit Jahren sinkenden Kosten für Telefon- und Handygespräche wird das Telefondolmetschen als Dienstleistung immer attraktiver.

Schwerpunktthema Migrantenorganisationen-Förderung: Integration von Frauen

18.03.2020 – Frauen mit Migrationshintergrund stehen oft vor einer doppelten Herausforderung: Neben der Bewältigung von Hürden einer erfolgreichen Integration kümmern sie sich zusätzlich häufig um die Kinderbetreuung und den Haushalt.

Maßnahmen gegen Gewalt und Rassismus an Schulen

29.01.2020 – Welche Maßnahmen an Schulen werden durch das Team „Gewaltprävention und Krisenintervention an Schulen“ des Zentrums für Schulpsychologie beim Schulverwaltungsamt Düsseldorf angeboten?

10+1 Bäume für die Opfer rassistischen Terrors

29.01.2020 – Durch die Einrichtung des Gedenkortes für die Opfer des NSU und des Wehrhahn-Anschlags setzt Düsseldorf als Landeshauptstadt und Ort des vielfältigen und friedlichen Zusammenlebens ein Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus.