Ökologisches Düsseldorf

Übermäßige Quantität bzw. zu starke Verdichtung ist das Problem

22.06.18 – Die Belastung des Ortsteils Paulsmühle durch Großbaustellen bzw. neue Wohngebiete wird durch 250 zusätzlich geplante WE und eine zu große Geschosszahl der Gebäude (bis zu 7 Stockwerke) zusätzlich verstärkt – die Schmerzgrenze für die Alt- und Neubewohner der Paulsmühle wird hier deutlich überschritten.

Anfrage: Baumlose Baumscheiben im denkmalgeschützten Benrather Rathausviertel – u.a. in Benrodestraße, Kaiser-Friedrich-Straße, Sophienstraße

24.07.18 – Wann sollen die erforderlichen Nachpflanzungen erfolgen? Ist es möglich, im Zusammenhang mit Nachpflanzungen die Baumscheiben so zu gestalten, dass eine Bepflanzung mit Blumen durch Anwohner*innen ermöglicht bzw. erleichtert wird? – Antwort der Verwaltung

Straßenbäume haben Durst – Gießen erwünscht!

04.07.18 – Dem Baum vor der eigenen Haustür kann man mit einmal wöchentlich 6 Eimern Wasser helfen! DANKE!

Antrag: Insektenfreundliches Rathaus Benrath

08.06.18 – Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, die Geranien in den Blumenkästen an der Rathausfassade in der nächsten Pflanzperiode durch andere Blühpflanzen zu ersetzen, welche Nektar und Pollen als Nahrungsquelle für Insekten bereithalten. – Antwort der Verwaltung

Anfrage : Verbesserungsmöglichkeiten zur Auslastung der Hochgarage am Neubau des Albrecht-Dürer-Berufskollegs (ADBK) in Benrath/Paulsmühle

08.06.18 – Die 249 Autostellplätze im Schulparkhaus sind nur für die Nutzung durch Lehrer*innen, Schüler*innen (und temporär für Besucher*innen bei Sportveranstaltungen) vorgesehen. Ist eine künftige Optimierung der Auslastung durch ein Parkplatz-Sharing-Modell auf digitaler Basis mittels Smart-City-APP von der Verwaltung vorgesehen (insb. in den Nachtstunden, an Wochenenden, an Feiertagen und in den Schulferien) zum Zweck der Schaffung einer Quartiersgarage für Bewohner- und Besucher*innen der Paulsmühle? Wäre eine Funktionserweiterung dieses Schulparkhauses als Quartiers-Mobilitätsstation mit Sharing-Modellen auch für die künftigen noch zu bauenden 320 Wohneinheiten auf dem direkt benachbarten IDR-Gelände möglich? – Antwort der Verwaltung

Anfrage: Regenrückhalteflächen/-becken etc.

07.06.18 – Welche Maßnahmen sind seitens der Verwaltung vorgesehen, um vermehrt auftretenden Ereignissen wie Starkregen nachhaltig vorzubeugen, insbesondere im Hinblick auf zusätzliche Baugebiete im Bezirk 9? – Antwort der Verwaltung

Dringlichkeitsantrag von CDU und GRÜNEN: Bauvorhaben „Am Trippelsberg 100“

04.05.2018 – Die Bezirksvertretung 9 bittet den Rat, die Verwaltung zu beauftragen, das Bauvorhaben „Am Trippelsberg 100“ bzw. die dort geplante Nutzung bei der Erstellung eines teilräumlichen Verkehrsgutachtens/-konzepts für den Düsseldorfer Süden (vgl. Ö-Vorl. 66/ 32/2018) zu berücksichtigen und das Konzept, wie von der Bezirksvertretung 9 erbeten, zeitnah vorzulegen und wegen des vorzeitigen Fällens von Bäumen ohne entsprechende Fällgenehmigung entsprechende Ordnungsmaßnahmen zu ergreifen und hierüber der BV 9 zu berichten.