Kübra Sen

Praktikantin vom 7. Oktober 2019 bis 14. Feburar 2020Kübra Sen

Hallöchen,
mein Name ist Kübra und ich studiere zurzeit an der Heinrich-Heine-Universität den Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften, Medien, Politik und Gesellschaft im 6. Semester.

Da die politische Richtung meines Studiums der Hauptgrund für meine Entscheidung war, wollte ich sehr gerne dem Interesse nachgehen, einen näheren Einblick in den politischen Bereich zu bekommen und zudem auch die Gelegenheit nutzen, die GRÜNEN näher kennen zu lernen. Auf den Praktikumsplatz wurde ich durch meine Freundin Nada aufmerksam gemacht, die ihr FSJ-P hier absolvierte und nur Gutes zu berichten hatte (das kann sie euch auch in ihrem Bericht bestätigen.

Somit durfte ich ein 4-monatiges studienbegleitendes Praktikum in der GRÜNEN Ratsfraktion vollbringen und dabei nicht nur zeitnahe Informationen über lokale, politisch relevante Themen kriegen, sondern auch schöne Erfahrungen mit tollen Menschen machen.

An meinem ersten Tag konnte ich bereits meine erste Fraktionsversammlung, die übrigens für jede interessierte Person öffentlich zugänglich ist, miterleben. In dieser werden jeden Montag um 17 Uhr sowohl aktuelle Themen besprochen und diskutiert als auch über passierte Ausschüsse beraten. Nachdem ich auch von den Fraktionsmitgliedern und Fraktionsmitgliederinnen freundlich empfangen wurde, hat man mir sehr schnell das Gefühl gegeben, ein Teil des „Greenteams“ zu sein.

Während meiner Praktikumszeit konnte ich nicht nur an fraktionsinternen Sitzungen, Versammlungen und Besprechungen teilnehmen, sondern auch viele Ausschüsse und Ratssitzungen besuchen sowie bei deren fraktionsinternen und fraktionsübergreifenden Vorbesprechungen dabei sein. Mit der Zeit habe ich mich dann auch mit den Abkürzungen, wie APS, GstA, IntR, POA, etc., anfreunden und somit die Gespräche besser verfolgen können. Natürlich gehörte zu meinen Aufgaben auch die Versammlungen und Sitzungen vor- und nachzubereiten oder einkaufen zu gehen. Jedoch machten mir bei der gelassenen und humorvollen Atmosphäre in der Geschäftsstelle auch diese Aktivitäten Spaß.

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit habe ich verschiedene Aufgaben wie das Verfassen von Blogbeiträgen und Newslettern übernommen. Zu meinen täglichen Aufgaben gehörte unter anderem das Erstellen und Verschicken des Pressespiegels.

Ich hatte die Gelegenheit, Entwürfe für Anträge und Anfragen zu formulieren und mich somit intensiver mit gewissen Themen zu beschäftigen. Darüber hinaus habe ich mit meiner Kollegin Milena (derzeitige FSJ-Plerin) den Girls´Day 2020 organisiert und geplant – jedoch leider nicht umsetzen können (Corona sei Dank) – und Claudia bei einem Workshop zur Mobilität geholfen und diesen vorbereitet.

Mein absolutes Highlight war die Haushalts-Ratsitzung am Ende des Jahres. Der Tag begann recht früh für uns: Gegen 7 Uhr hat das Greenteam das Frühstück zusammen vorbeireitet. Während die Fraktion anschließend gemeinsam frühstückte, sind die Ratsleute die Tagesordnungspunkte durchgegangen. Dann ging es auch schon um 9 Uhr los. Entscheidungen, die das Leben der Bewohner*innen Düsseldorfs, beeinflussen können, wurden an diesem Tag getroffen – und ich hatte exklusiven Einblick hinter die Kulissen. Nachdem der Rat ungefähr um 22.30 Uhr (verhältnismäßig früh) beendet wurde, fand noch ein Abendessen im Ratskeller mit allen Ratsleuten statt, um den Abschluss gemeinsam zu feiern.

In dieser Zeit habe ich die Zusammenarbeit der Fraktionen, die Handlungsweisen bei Uneinigkeiten betrachtet und sehr viel über meine Heimatstadt gelernt. Doch das Praktikum würde ich schon allein weiterempfehlen, um das Greenteam kennenzulernen und die Stimmung in der Fraktion zu erleben.

Dankeschön an Milena, Ulla, Heike, Claudia, Julia und Stephan für die unglaublich lehrreiche Zeit und die wertvollen Erfahrungen!

Verwandte Artikel