Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Künstlerateliers: GRÜNE für Konzept und neue Ateliers am Tetelberg

„Das Baugebiet Auf‘m Tetelberg ist aktuell die beste Chance, in Düsseldorf neue Atelierräume zu schaffen. Wir müssen sie nutzen!“, fordert Clara Gerlach, kulturpolitische Sprecher*in der Grünen Ratsfraktion. Die GRÜNEN wollen bildende Künstler*innen und gerade die Absolvent*innen der Kunstakademie in Düsseldorf halten. „Daher setzen wir uns für den Erhalt von Atelierräumen ein, wollen aber auch neue schaffen. Die Entwicklung am Tetelberg bietet noch genügend Platz und die Grundstücke sind städtisch. Zur Umsetzung können wir uns auch eine von Düsseldorfer Künstler*innen getragene Initiative, beispielsweise als Genossenschaft vorstellen“, so Gerlach.

Dietmar Wolf, Grüner Ratsherr und 2. stellvertretender Bezirksbürgermeister ergänzt: „Schon im Wettbewerbsverfahren habe ich angeregt, dort Ateliers und Atelierwohnungen zu schaffen. Die Jury hat dies für den Bebauungsplan aufgenommen. Platz gibt es für Atelierwohnungen in der geplanten Wohnbebauung und für Ateliers und großräumigere Flächen im Baufeld der Sporthalle oder in der bestehenden Halle an der Volmerswerther Straße“.

Gerlach: „Wir erwarten, dass die Stadtverwaltung die beschlossene Gesamtkonzeption für Ateliers in Düsseldorf zügig erarbeitet und dass sie neben der Sicherung vorhandener Räume auch den Neubau im Blick hat. Die Chance, die wir am Tetelberg haben, müssen wir in den nächsten Schritten der Planung nutzen“.

 

Hier zur Grünen Anfrage zu Ateliers

Hier zur Dokumentation des städtebaulichen Wettbewerbs „Südlich Auf’m Tetelberg“ (Empfehlung zu Ateliers auf S. 22)

Verwandte Artikel