Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Beschaffung von Ökostrom für alle städtischen Gebäude

18. Juni 2020

Änderungsantrag zur Vorlage RAT/146/2020 Grundsatzbeschluss zur Beschaffung von Ökostrom für alle städtischen Gebäude

An
Herrn
Oberbürgermeister Thomas Geisel

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Geisel,

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und FDP bitten Sie, folgenden Ergänzungsantrag auf die Tagesordnung des Rates am 18. Juni 2020 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Rat beauftragt die Verwaltung, die Ausschreibung des Stromlieferungsvertrages so zu gestalten, dass sie Impulse für den Ausbau von Photovoltaikanlagen setzt – unter Berücksichtigung der Diskriminierungsfreiheit möglichst insbesondere in Düsseldorf.

Dazu kann beispielsweise vorgegeben werden, dass ein Anteil (mind. 3 %) des Stroms aus Neuanlagen (Ziffer 4) durch Zubau von PV-Leistung abgedeckt werden muss. Im Rahmen der Ausschreibung und Vergabe sollen städtische Dächer für die Installation von neuen PV-Anlagen zur Verfügung gestellt werden (als Pacht oder für Contracting zur Eigenstromnutzung).

Sachdarstellung
Um dem Vorbildcharakter und den Klimazielen der Stadt gerecht zu werden, wollen wir möglichst die lokalen Potenziale an erneuerbarer Stromerzeugung entwickeln und sichtbar machen. Beispielsweise würde die Vorgabe von 3% PV-Anteil an den Neuanlagen einen jährlichen Zubau von rund 1 MW PV-Leistung erfordern. Hierdurch würde ein realer und zeitlich festgelegter Zubau bis 2035 sichergestellt und eine faktische CO2-Einsparung erreicht.

Mit freundlichen Grüßen,

Angela Hebler                                                Norbert Czerwinski

Markus Raub                                                  Manfred Neuenhaus

Verwandte Artikel