Hafenausbau – Bezirksvertretung 9 stimmt für Mediation

05.10.18 – Im Verfahren um den Ausbau des Reisholzer Hafens will die Verwaltung neue Wege gehen. Um einen möglichen Interessensausgleich zu finden zwischen Bürgerinnen und Bürgern auf der einen Seite und der Industrie auf der anderen Seite will die Verwaltung einen Mediator einschalten.

Offener Brief von HAFENALARM an die BV9

Sehr geehrte Damen und Herren der BV 9, bevor Sie am 5.10. im TOP 8 über die Beschlussvorlage (61/136/2018) D.Port/Reisholzer Hafen -Mediation- entscheiden, sollten Sie Folgendes bedenken: Wir sind für… Weiterlesen »

Rechten Aufmarsch stoppen! Es bleibt dabei: In Düsseldorf ist kein Platz für Rassismus und rechte Gewalt.

Rechten Aufmarsch stoppen! Es bleibt dabei: In Düsseldorf ist kein Platz für Rassismus und rechte Gewalt.

Umgang mit der Kolonialgeschichte Düsseldorfs

Wie geht Düsseldorf mit der Aufarbeitung seiner Kolonialgeschichte um? Warum ist es für Düsseldorf – als Landeshauptstadt wichtig, sich mit seiner kolonialen Vergangenheit zu beschäftigen? Andere Städte sind schon einen Schritt weiter und entwickeln Konzepte bzw. sind schon in der Umsetzung.

Übermäßige Quantität bzw. zu starke Verdichtung ist das Problem

22.06.18 – Die Belastung des Ortsteils Paulsmühle durch Großbaustellen bzw. neue Wohngebiete wird durch 250 zusätzlich geplante WE und eine zu große Geschosszahl der Gebäude (bis zu 7 Stockwerke) zusätzlich verstärkt – die Schmerzgrenze für die Alt- und Neubewohner der Paulsmühle wird hier deutlich überschritten.