Schutz der Beschäftigten bei Hitzeperioden – Strategien Klimaanpassung

26. September 2019

Antwort der Verwaltung

An
Ratsherr Pavle Madzirov
Vorsitzender des Personal-und Organisationsauschusses

Sehr geehrter Herr Madzirov,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die öffentliche Tagesordnung der Sitzung des Personal- und Organisationsauschusses (POA) am 26. September 2019 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  1. Welche Maßnahmen bei welchen Temperaturen ergreift die Verwaltung, um die Beschäftigten bei Hitze in nichtklimatisierten Gebäuden zu schützen?
  2. Ist bei den jeweiligen Maßnahmen sichergestellt, dass die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) in Verbindung mit der hierzu erlassenen Arbeitsstättenregel ASR A3.5 – Raumtemperatur – (ASR) eingehalten wird?
  3. Welche Regelungen gibt es für Beschäftigte mit Vorerkrankungen, wie z. B. Herz-Kreislauferkrankungen etc.?

Sachdarstellung:

Das Klimaanpassungskonzept für die Landeshauptstadt Düsseldorf prognostiziert für die Zukunft eine Zunahme von Extremwetterereignissen. Hitzeperioden wie im Jahr 2018 und 2019 mit extremen Temperaturen werden sich häufen und damit die Menschen schwer belasten.

Dies gilt nicht nur für die Beschäftigten, die schwere körperliche Arbeit verrichten, sondern auch für die Menschen, die eine Bürotätigkeit ausüben. Differenzierte Regelungen sind dabei in der Arbeitsstättenverordnung vorgesehen. Das größte Problem für die Beschäftigten der Landeshauptstadt Düsseldorf sind dabei die städtischen Gebäude, die in der Vielzahl nicht energetisch saniert sind.

Dies wurde in der Vergangenheit sträflich vernachlässigt, so dass es oft keine Dämmung, nur Einfachverglasung, etc. gibt.

Hier stellt sich die Frage, welche kurzfristigen und welche langfristigen Maßnahmen ergriffen werden, um den Schutz der Beschäftigten zu garantieren. Dies gilt insbesondere für hochsensible Gruppen, wie z. B. Menschen mit Kreislauferkrankungen, Schwangere oder stillende Mütter.

Weitere Begründungen ggf. mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Angela Hebeler                       Jörk Cardeneo                                        Patrick Schiffer

Verwandte Artikel