2 Flingern / Düsseltal

Stadtbezirk Flingern / Zoo

Zum Stadtbezirk 2 gehören:

a: Düsseltal b: Flingern-Nord c: Flingern-Süd

Nächste Termine

  • werden zeitnah bekannt gegeben

Hier geht es zum Kalender.


 

Düsseltal und Flingern zählen zu den attraktivsten und beliebtesten Wohn- und Geschäftsorten in Düsseldorf.  Gleichzeitig wirft der rasante Wandel der letzten Jahren neue Fragen auf: Wie soll sich unser Bezirk weiter entwickeln? Wie kann Zusammenleben gelingen? Welche Projekte und Investitionen brauchen wir dafür?

Für uns Grüne ist ganz klar: bei diesen Fragen sollen Sie mitentscheiden und mitgestalten.  Wir wollen die Zukunft unserer Stadt nicht den Kräften des Marktes überlassen, wenn diese zur Verdrängung derjenigen führen, die finanziell nicht mithalten können. Wir haben die Ideen und die Konzepte, unseren Bezirk lebenswerter zu machen.


 

Kommen Sie mit uns in Kontakt

Stadtteilgruppe

Sprecher

Tobias Reichelt
tobias.reichelt@gruene-duesseldorf.de

Weitere Informationen

Informationen zum nächsten Treffen können beim Sprecher direkt erfragt werden.

Bezirksvertretung

stg_2Grüne Fraktion in der Bezirksvertretung

Sabine Adamski (stellv. Bezirksbürgermeisterin)
Fon 0179.9425902 – E-Mail: sabine.adamski@gruene-duesseldorf.de

Brigitte Reich, E-Mail: brigitte.reich@gruene-duesseldorf.de

Harald Schwenk (Fraktionssprecher), E-Mail: harald.schwenk@gruene-duesseldorf.de

Tobias Reichelt, E-Mail: tobias.reichelt@gruene-duesseldorf.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen, Termine, Tagesordnungen u. Protokolle der BV2-Sitzungen: auf der Website der Stadt Düsseldorf: hier klicken

Anträge und Anfragen in der Bezirksvertretung 02
  • 2. Februar 2016 | Bezirksvertretung Flingern / Zoo

    Baumaßnahme Sybelstraße

    02.02.2016 – Welche Intention hat der Plangeber 1985 für das Gebiet WR 11 im Bebauungsplan zur Ausweisung von Baugebieten der Landeshauptstadt Düsseldorf im Stadtbezirk 2verfolgt?

  • 2. Februar 2016 | Bezirksvertretung Flingern / Zoo

    Abfluss bezirksbezogener Bauunterhaltungsmittel

    02.02.2016 – Die Verwaltung soll zu dem Sachstand des verplanten Etats aus den Bauunterhaltungsmitteln des Jahres 2016, sowie zu potenziellen Restanten aus dem Jahr 2014 befragt werden.