- GRÜNE Düsseldorf - https://www.gruene-duesseldorf.de -

Talentsichtung: Düsseldorfer Modell – Kommunikationswege verbessern

19. Dezember 2019

An Herrn
Oberbürgermeister Thomas Geisel

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Geisel,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Haushaltsantrag zum Haushaltsplanentwurf 2020 auf die Tagesordnung der Sitzung des Rates am 19. Dezember 2019 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Aufgrund der Ergebnisse und der Handlungsempfehlungen der Evaluation des Düsseldorfer Modells (DüMo) beschließt der Rat, der Verwaltung im Haushaltsjahr 2020 einmalig 30.000 Euro bereit zu stellen, um die Kommunikation im Düsseldorfer Modell zu verbessern.

Sachdarstellung
Im Jahr 2001 hat der Rat auf Initiative des Sportausschusses entschieden, dass in Düsseldorf ein flächendeckendes Talentsichtungsmodell entstehen soll. 2002 wurde dem Sportausschuss das Konzept des Düsseldorfer Modells der umfassenden Bewegungs-, Sport- und Talentförderung im Kindes- und Jugendalter vorgestellt. Seitdem ist dieses von der Politik gemeinsam verabschiedete Programm ein städtisches Erfolgsprojekt, das auch landes- und bundesweit auf äußerst positive Resonanz gestoßen ist, von etlichen Städten inzwischen übernommen wurde und heute ein Alleinstellungsmerkmal für Düsseldorf hinsichtlich der motorischen Förderung von Heranwachsenden darstellt.

Im November 2016 hat der Sportausschuss (auf Initiative der Ampel) eine Evaluation des DüMo in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse der Politik am 26.09.2018 vorgestellt wurden. Düsseldorf hat mit dem DüMo ein bundesweit anerkanntes Modell, was auch der breiten Öffentlichkeit gezeigt werden sollte.

Die Evaluation hat ergeben, zu diesem Zweck eine Kampagne zur Öffentlichkeitsarbeit durchzuführen, um DüMo als Marke noch stärker sichtbar zu machen. Es wird damit ein positiver Effekt hinsichtlich der Information aber auch der wichtigen Kommunikation zwischen Eltern und Schule erwartet. Es ist daher sinnvoll, ein Stärken-Schwächen Profil der jetzigen Arbeit zu erstellen und auf dieser Basis ein optimiertes Erscheinungsbild zu schaffen, das den Wiedererkennungswert von DüMo erhöht und den Zusammenhang der vielen verschiedenen Maßnahmen des DüMos besser darstellt.

Anschließend soll eine öffentliche Kampagne umgesetzt werden, die das DüMo noch bekannter macht – vor allen Dingen bei den noch nicht am DüMo Teilnehmenden und weiteren potentiellen Projektpartner*innen, wie z. B. Kinderärzt*innen, Gesundheitsberater*innen oder Bewegungsberufen. Gleichermaßen werden auch alle Sportarten /-vereinen und Kinder und Jugendliche erreicht und ein weiterer Impuls für mehr Bewegung in unserer Stadt gesetzt.

Weitere Begründung erfolgt gegebenenfalls mündlich.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Raub                      Angela Hebeler                     Norbert Czerwinski                    Manfred Neuenhaus