Düsseldorfer Kulturakteur*innen eine Stimme geben – Ampel stärkt Beteiligungspolitik in der Kultur mit einem Rat der Künste

19. Januar 2017

Pressemeldung GRÜNE, SPD, FDP

Der Kulturentwicklungsplan steht kurz vor dem Abschluss. Im Kulturausschuss am 19. Januar 2017 beauftragt die Kultur-Ampel die Verwaltung mit einem weiteren wichtigen Schritt zur zukünftigen Partizipation der Kulturschaffenden: Die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Konzeptentwicklung eines Rats der Künste.

Ratsfrau Clara Gerlach, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN, erläutert: „Der Kulturentwicklungsplan kann nur der erste Schritt einer zukunftsweisende Kulturpolitik sein – im Rahmen des Verfahrens zum Kulturentwicklungsplan ist sehr deutlich geworden, dass ein großer Wunsch an Möglichkeiten für Begegnung, Dialog und Orientierung in der Kulturpolitik herrscht.“ „Der Rat der Künste gibt den kulturpolitischen Akteur*innen in Düsseldorf schließlich eine Stimme“, so Gerlach weiter, „er wird dazu beitragen, die Ergebnisse und Maßnahmen konzeptionell weiterzuentwickeln und auch in Zukunft Impulse geben können.“

Der Rat der Künste soll als neues kommunales Gremium eine konzeptbasierte und beteiligungsorien-tierte Kulturpolitik unterstützend weiterentwickeln, die kulturpolitische Expertise stärken, als gemeinsames Sprachrohr für die Kulturakteur*innen dienen und den Austausch aller Beteiligten untereinander befördern.

Cornelia Mohrs, Ratsfrau und kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion ergänzt: „Der Rat der Künste wird eng mit den Beiräten und Gremien zusammenarbeiten und eine neue Perspektive für die Kulturpolitik in Düsseldorf entwickeln“.

FDP-Ratsherr und stellv. Vorsitzender im Kulturausschuss Manfred Neuenhaus bilanziert: „Der intensivere Austausch zwischen den kulturpolitischen Akteur*innen, wie den Kulturschaffenden, Mitarbeiter*innen von Kultureinrichtungen, Politik und Verwaltung wird zur Klärung von Rahmenbedingungen und zur Entwicklung erkennbarer Strategien beitragen.“

Der nächste Workshop im Rahmen des Programms zum Kulturentwicklungsplan findet am 22. Februar statt. Dieser soll als Basis für die Einrichtung der Arbeitsgruppe genutzt werden.

Antrag BÜNDNIS 90/GRÜNE, SPD und FDP „Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Konzeptentwicklung eines RATS DER KÜNSTE“ für die Landeshauptstadt Düsseldorf.

Für Rückfragen steht zur Verfügung: Clara Gerlach

 

Verwandte Artikel