„Parkplatz“ der Stiftung Schloss und Park Benrath hinter dem alten Krankenhaus an Hospitalstaße / Benrodestraße

26. Aug 2016

An
Herrn Dr. Karl-Heinz Graf
Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks 9

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,160826_BV-9_schranke

ich bitte Sie, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am 26.08.2016 zu setzen.

Sachdarstellung
Das Thema war bereits Gegenstand von Anfragen in der BV 9. Die besagten Stellflächen für Besucher der Benrather Schloss-Museen mussten bereits in den Jahren 2001/02 auf Betreiben der Baubehörde eingerichtet werden. Allerdings wurde hier nie bewirtschaftetes Parken realisiert. Am 16. März 2016 ließ die Stiftung Schloss und Park Benrath in der „Rheinischen Post / Benrather Tageblatt“ verlautbaren, dass technische Arbeiten zur Inbetriebnahme der Schrankenanlage „in vollem Gange“ seien.

Die Schrankenanlage ist jedoch bis heute nicht in Betrieb genommen worden und die Fläche wird weiterhin – wie seit vielen Jahren- u. a. für „wildes Langzeit-Parken“ von KFZ, zur Lagerung von alten Autoreifen, von Autowracks ohne Nummernschild sowie von Sperrmüll zweckentfremdet (siehe Fotos in der Anlage).

Die Verwaltung wird gebeten, Auskunft zu folgenden Fragen zu geben:

  1. Warum wurde die Schrankenanlage (entgegen der Presseankündigung der Stiftung Schloss und Park Benrath vom März 2016) bisher nicht repariert?
  2. Wie hoch ist in etwa der Geldbetrag, der Stiftung Schloss und Park Benrath bzw. Stadt Düsseldorf durch die bisherige Nichtbewirtschaftung der Stellplätze in all den Jahren entgangen ist?
  3. Wer war in der Vergangenheit, wer ist aktuell und wer ist zukünftig für die Verwaltung und Pflege der besagten Fläche zuständig?

Mit freundlichen Grüßen

Richard F. Wagner

Verwandte Artikel