Blog

GRÜNE zum Handlungskonzept Wohnen

13.06.2020 – Wir GRÜNE setzen uns für eine gemeinwohlorientierte Wohnungspolitik ein, die sowohl soziale als auch ökologische Aspekte im Fokus hat. In einer Wohnung zu leben, die bezahlbar ist, die lebenswert ist und die genug Platz bietet, verstehen wir als Grundrecht.

FAQ Wohnen in Düsseldorf

18.06.2020 – Der Wahlkampf wirft schon seine Schatten auf die Wohnungspolitik und macht die Diskussionen nicht leichter. Die SPD hat sich aus der Debatte gezogen und hofft auf bessere Zeiten nach der Wahl. CDU und FDP haben sich lange schwer getan. Wir haben auf Basis unseres Antrags dennoch das Gespräch mit allen gesucht und einen Kompromiss gefunden.

GRÜNFUNK – Podcast

Hier gehts zum neuen Podcast der GRÜNEN Düsseldorf: GRÜNFUNK!

GRÜNE für Radschnellweg Toulouser Allee

03.06.2020 Die GRÜNEN Düsseldorf haben heute, 3.6.2020, am Internationalen Tag des Fahrrades ihre Pläne für einen Radschnellweg auf der Toulouser Allee vorgestellt – verknüpft mit Rad-Expressrouten durch die Stadt und Radschnellwegen in die Region. Durch die Stadt und in die Region – sicher und schnell!

“Quartier Bilker Kirche“ – Partizipationsprozess GRÜNE

Die Gegend rund um die Bilker Kirche ist sehr lebendig: kreative Läden, eine vielseitige Gastronomieszene, Unternehmen, Vereine und viele Menschen sind hier zu Hause. Gleichzeitig treffen hier viele Straßen aufeinander, auf denen sich täglich tausende Menschen mit Autos, Fahrrädern, Bussen, Bahnen, zu Fuß usw. fortbewegen.
Deshalb starteten Grüne Düsseldorf im Oktober 2019 einen Partiziptionsprozess: “Leben & Mobilität rund um die Bilker Kirche” – online und real.

GRÜNE: Solidarität zeigen mit den Partnerstädten in der Corona-Pandemie

30.04.2020 – Wir müssen schnellstmöglich eine Botschaft der Solidarität an unsere Partnerstädte weltweit aussenden. Die Landeshauptstadt Düsseldorf soll im Rahmen ihrer Möglichkeiten Hilfe anbieten und unseren Partnern versichern, dass wir unverbrüchlich zu ihnen stehen. Das wäre das mindeste, was wir anbieten können.

GRÜNE kritisieren Absage des Jugendhilfeausschusses

19.04.2020 – Der Jugendhilfeausschuss muss in dieser Ausnahmesituation stattfinden. Der Austausch zwischen dem Jugendamt, den freien Trägern der Jugendhilfe und der Politik ist nicht verzichtbar – gerade für die nötige Diskussion, wie Eltern in der Kinderbetreuung schrittweise entlastet werden können.