Alina Vogelgesang

Praktikantin vom 01. April 2017 bis 31. Mai 2017Alina Vogelgesang

Praktikumsbericht aus der GRÜNEN Ratsfraktion.
Ein Erfahrungsbericht

Ich habe im März 2017 meinen Master in Soziologie mit dem Schwerpunkt „Antinomien sozialer Dynamiken“ an der Universität Münster abgeschlossen. Für das Praktikum in der GRÜNEN Ratsfraktion habe ich mich deshalb entschieden, da ich mich für meine Ideale und Überzeugungen einsetzen möchte.

In Anbetracht der politischen Entwicklungen auf lokaler und globaler Ebene, finde ich es wichtig, sich für das zu engagieren, was einem am Herzen liegt und hier kann ich mich mit den grünen Zielsetzungen sehr gut identifizieren. Deshalb wollte ich mehr darüber erfahren, wie politische Entscheidungen auf Kommunalebene in der politischen Praxis getroffen werden.

Der Fraktionsalltag – Aufgaben
Ich wurde von Beginn an sowohl von allen Mitarbeitern in der Geschäftsstelle als auch von den Ratsleuten sehr freundlich aufgenommen und eingebunden. Milan Haker und Aleksandra Przygodzka, mit denen ich mir ein Büro teilte, erklärten mir, welche Aufgaben in meine Bereiche fielen – diese waren sehr vielfältig. Ich übernahm zum Teil Verwaltungsaufgaben, wie die Erstellung von Tabellen, Aktenführung, Dienstgänge und die Pflege fraktionsinterner Datenbanken.

Zudem habe ich die Organisation und Durchführung von verschiedenen Events, wie z. B. den „Girls-Day“, den „Europatag“ und die „City-Logistik“ begleitet. Hier fielen u. a. die Anschrift von Teilnehmenden, Bestellung des Caterings und inhaltliche Punkte an. Außerdem habe ich die konzeptionellen Aufgaben in der Geschäftsstelle als bereichernd wahrgenommen. Dazu gehörte das Verfassen von Entwürfen für Anträge oder Anfragen und Blogposts für die Website. Darüber hinaus unterstützte ich die Fraktion bei der Recherche und Aufbereitung inhaltlicher Themen.

Gleichzeitig durfte ich auch von Beginn an die Ratsleute mit in ihre Ausschüsse begleiten. Diese Termine und die Vorbesprechungen davon habe ich als sehr spannend wahrgenommen, da man dort beobachten konnte, welche Schritte im Vorfeld von Entscheidungen und Beschlüssen erfolgen.

In meiner Praktikumszeit habe ich auch zwei Ratssitzungen miterlebt, die die spannendsten Termine darstellten. Diese Sitzungen sind sehr lang, und es stellen sich noch deutlicher als in den Ausschüssen die Unterschiede zwischen den Parteien heraus. Da mein erster Besuch noch vor der Landtagswahl stattfand, war hier die Stimmung besonders angespannt.

Landtagswahlen
Während meiner Praktikumszeit fanden auch die Landtagswahlen statt. Auch wenn das Resultat leider für die GRÜNEN enttäuschend ausfiel, war es für mich spannend, die Bekanntgabe der Ergebnisse am Wahlabend in gemeinsamer Runde zu verfolgen sowie die Nachbesprechung in der Fraktionsversammlung.

Fazit
Nun kann ich auf spannende zwei Monate zurückblicken. Ich habe tolle Einblicke in politische Arbeit erhalten. Besonders gefallen hat mir der wertschätzende Umgang in der Ratsfraktion.

Die Zusammenarbeit hat mir sehr viel Freude bereitet und insofern kann ich ein Praktikum bei den GRÜNEN nur weiter empfehlen. Vielen Dank an die GRÜNE Ratsfraktion!

Verwandte Artikel