Ratsfraktion

GRÜNE unterstützen DGB-Vorschlag für Härtefallfonds – Städtische Unternehmen sollen Kurzarbeitergeld aufstocken

GRÜNE unterstützen den Vorschlag des DGB Düsseldorf für einen Härtefallfonds, der Arbeitnehmer*innen, Mini-Jobber*innen, Transferempfänger*innen und anderen, die aufgrund der Corona-Pandemie vor existenziellen Schwierigkeiten stehen, schnell und unbürokratisch hilft“, so Angela Hebeler, Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion. Aus Sicht der GRÜNEN sind neben den Rettungspaketen für Unternehmen und Selbstständige auch direkte Zuschüsse an Düsseldorfer*innen aufgrund besonderer Härten notwendig. „Mit einem städtischen Härtefallfonds könnten wir Menschen, die aufgrund von Kurzarbeit bei ohnehin niedrigen Einkünften oder aufgrund von Kündigung der Minijobs Hilfen zur Überbrückung bieten“, so Hebeler.

GRÜNE unterstützen Vorschläge von ADFC, Jugendrat und Fridays For Future – Mehr Platz und Sicherheit fürs Rad gerade jetzt

„Radfahren ist gerade in der Corona-Pandemie die beste und gesündeste Mobilität. Wir unterstützen die Vorschläge des Jugendrates, des ADFC und von Fridays Für Future, jetzt mehr Platz für sicheres Radfahren auf Düsseldorfs Straßen zu schaffen“, sagt Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion. Das Rad ist für viele Düsseldorfer*innen gerade jetzt eine ideale Alternative, um sich gesund fortzubewegen. Czerwinski: „Wir haben jetzt die Chance, auf den deutlich leereren Straßen durch provisorische geschützte Radwege gute Bedingungen für Radfahrer*innen zu schaffen, die außerdem auch die aktuell vorgeschriebenen 1,5 Meter Abstand zu Fußgänger*innen und anderen Radfahrer*innen ermöglichen“. Die GRÜNEN verweisen dabei auf gute Vorbilder unter anderem aus Berlin.

GRÜNE unterstützen Maßnahmen bei Kinderbetreuung und Kinderschutz – Kinderschutz muss jederzeit gewährleistet bleiben

„Gerade jetzt, wo in Kitas nur die Notbetreuung bleibt, Schulen und Jugendeinrichtungen geschlossen sind ist das Erkennen von Schutzbedarfen bei Kindern und Jugendlichen um so schwerer. Die Stadt Düsseldorf hat ihre Hilfesysteme an die aktuelle Ausnahmesituation angepasst, was gut und richtig ist“, sagt Paula Elsholz, Sprecher*in der GRÜNEN Düsseldorf und Sprecherin der Fraktion für Kinder-, Jugend und Familienpolitik.

ABGESAGT! „Ideen für das Quartier rund um die Bilker Kirche“ – Einladung um 2. Diskussionsabend am 19. März 2020

03.03.2020 – ABGESAGT! Um die Bilker Kirche herum bewegen sich dichtgedrängt täglich tausende Menschen mit Autos, Fahrrädern, Bussen, Bahnen und zu Fuß fort. Die Aufenthaltsqualität ist stark durch Verkehre geprägt. Deshalb starten wir Grüne jetzt einen Dialog mit den Bürger*innen – online und real. Nach unserem erfolgreichen 1. Abend am 30.10.2019 zur Situation rund um die Bilker Kirche geht es jetzt in die zweite Runde am 19.03.2020, 19 Uhr im Fuchs im Hofmann’s. Die Ergebnisse der vorherigen Online-Befragung und der Auftaktveranstaltung im Oktober haben gezeigt, wie wichtig den Bürger*innen die Umgestaltung des Quartiers Bilker Kirche ist.

Debatte über Zukunft des Quartiersprojekts Salzmannbau in Bilk – GRÜNE kritisieren Intransparenz und fordern Akteneinsicht

Die Zukunft des Quartiersprojekts ist unklar. Öffentliche Kritik des Mieterrates im Salzmannbau an drei Ämtern der Stadt – Kultur-, Liegenschafts- und Wohnungsamt – wird laut.
Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat jetzt Akteneinsicht für Ratsherrn Uwe Marold Warnecke und den wohnungspolitischen Sprecher Harald Schwenk beantragt, um Licht in die vertraglichen Abreden zur Nutzung und Bindung des Salzmannbaus zwischen der Eigentümerin LEG und der Stadtverwaltung zu bringen,

GRÜNE Landtagsabgeordnete zu Besuch bei Düsseldorfer Start-Up Poligy GmbH

24.10.2019 – Am 24.10.19 besuchten die GRÜNEN Landtagsabgeordneten Wibke Brems MdL und Matthi Bolte-Richter MdL, das Düsseldorfer Start-Up Poligy GmbH. Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN Ratsfraktion, Norbert Czerwinski, trafen sie sich mit den Geschäftsführern Martin Huber und Artur Steffen.

„Leben & Mobilität rund um die Bilker Kirche“ Grüne starten Online-Partizipation und Diskussionsabend für Bürger*innen: MI, 30.10.2019 um 19 Uhr im Fuchs

23.10.2019 – Um die Bilker Kirche herum bewegen sich dichtgedrängt täglich tausende Menschen mit Autos, Fahrrädern, Bussen, Bahnen und zu Fuß fort. Die Aufenthaltsqualität ist stark durch Verkehre geprägt. Deshalb starten wir Grüne jetzt einen Dialog mit den Bürger*innen – online und real. Wir laden ein zu einem Diskussionsabend, wo wir im ersten Schritt sammeln wollen, was die Menschen dort stört und was besser werden soll.