Management von Beschwerden, Anliegen und Dialog mit Bürger*innen − GRÜNE fragen nach einem einheitlichen, transparenten Konzept

20.03.2019 – Oft ist nicht ersichtlich, wie die Stadtverwaltung Beschwerden oder Anliegen von Bürgern bearbeitet, welche Mitarbeitenden und welche Zeiträume dafür zur Verfügung stehen. Wir wollen nun wissen, wie hier die Workflows in der Verwaltung sind, wie alle Bürger*innen, anonym und unkompliziert Beschwerden oder Anliegen einreichen können und wie der Bearbeitungsstand kommuniziert wird. GRÜNE wünschen uns einen besseren Service und einen Dialog, in dem die Stimmen der Bürger*innen ernstgenommen werden. Durch Effizienz und Transparenz ist es möglich, die Stadtverwaltung als Dienstleisterin zur Zufriedenheit der Düsseldorfer*innen bei gleichzeitiger Entlastung der Verwaltungsmitarbeitenden umzugestalten.

Streusalzverbot wirkt nicht – GRÜNE kritisieren mangelnde Angebote alternativer Streumittel, zu wenig Aufklärung und zu laxe Ahndung

07.02.2019 – Jetzt im Winter nehmen Bäume die versickernde Salzlösung von Streusalz über die Wurzeln auf und werden krank. Nach dem Hitzesommer 2018 sind viele Straßenbäume ohnehin schon stark geschwächt, weitere Belastungen müssen dringend vermieden werden. Daher gilt seit 1. Januar 2018 in Düsseldorf der Einsatz von Streusalz als Ordnungswidrigkeit. GRÜNE kritisieren mangelnde Angebote alternativer Streumittel, zu wenig Aufklärung und zu laxe Ahndung.

Starkes Europa oder Rechtes Europa?

Vortrag und Diskussion mit dem Europaabgeordneten Sven Giegold Ein Rechtsruck geht durch Europa. Anti-europäische Populisten und Fremdenfeindlichkeit haben in vielen Mitgliedsländern Oberwasser. Das gefährdet zunehmend die größten Errungenschaften Europas: Das… Weiterlesen »