Ausbringen von Gülle auf den Rheinwiesen

24.01.2018

An den
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Tups,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie folgende Anfrage in der nächsten Sitzung durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  • Ist davon auszugehen, dass weiterhin Gülle auf den linksrheinischen Rheinwiesen aufgebracht wird?
  • Wenn ja, auf welchen der landwirtschaftlich genutzten Pachtflächen der Stadt Düsseldorf im Linksrheinischen geschieht dies?
  • Wie kann – etwa über Änderungen in den Pachtverträgen – erreicht werden, dass Gülle in Zukunft nicht mehr aufgebracht wird?

Sachdarstellung:
In einer Mitteilung der Verwaltung hat diese auf Grund eines Beschlusses der Bezirksvertretung zu blühenden Rheinwiesen dargestellt, dass die Rheinwiesen unterschiedlich gepflegt werden, um für eine naturnahe Entwicklung eine Vielzahl von Pflanzengesellschaften zu schaffen. Dies ist dabei Bestandteil des Grünordnungsplans.

Dabei sollen Teile der Rheinwiesen bewusst gedüngt werden, um nährstoffreiche Wiesen entstehen zu lassen, die dann mehrfach im Jahr gemäht werden.

In einigen Bereichen wird Gülle aufgebracht. Mit dem Eintrag von Gülle in den Boden ist neben dem Gestank eine Verschmutzung der Wiesenflächen zu befürchten, die auch zur Gefährdung des Grundwassers führen kann. Die Gülle sorgt auch dafür, dass das Bodenleben beschädigt wird.

Mit der Gülle als Endprodukt einer industriellen Landwirtschaft wird nicht möglich sein, die gewünschte naturnahe und vielfältige Entwicklung der Rheinwiesen voranzutreiben.

Daher sollte seitens der Verwaltung dargestellt werden, welche Möglichkeiten bestehen, um ein Aufbringen von Gülle in den Rheinwiesen in Zukunft zu verhindern.

Mit freundlichem Grünen Gruß

Markus Loh       Astrid Wiesendorf

Verwandte Artikel