Kurzes Radwegestück am Barbarossaplatz für Zweiwegeverkehr ermöglichen

25. März 2020

An den
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Tups,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Die Bezirksvertretung 04 bittet die Verwaltung, auf dem nördlichen Teil des Barbarossa Platzes den „anderen Radweg“ für den Zweiwegeverkehr für Radfahr*innen auszuzeichnen, um die Anbindung aus der Arnulfstraße zur Luegallee bis zur Schorlemerstraße zu verbessern. Sollte dies nicht möglich sein, sollte der Radweg aus der Arnulfstraße auf der Straße nördlich um den Barbarossaplatz ausgewiesen und gekennzeichnet werden, um dann über die Kreuzung geführt zu werden.

Sachdarstellung
Nur wenn wir die Radwegeführung für den Radverkehr rechtssicher und auch verkehrssicher ausweisen, werden wir durch mehr Klarheit und Sicherheit steigern können und zum Umstieg auf ein umweltfreundliches Nahverkehrsmittel befördern.

Der Fahrradverkehr hat erfreulicherweise zugenommen und so ist zu beobachten, dass mehr Fahrradfahrer*innen aus der Arnulfstraße zur Luegallee fahren, um diese zu queren und auf der Fahrbahn Richtung Innenstadt fahren zu wollen. Mit der Maßnahme könnte die Situation für die Radfahrer*innen deutlich verbessert werden.

Mit freundlichem Grünen Gruß

Markus Loh         Astrid Wiesendorf

Verwandte Artikel