Elena Kaledin

Praktikant vom 14. September 2020 bis 13. November 2020Elena Kaledin

Hallo Alle,

mein Name ist Elena Kaledin und in den letzten zwei Monaten (September – November 2020) habe ich mein Praktikum bei den GRÜNEN in der Ratsfraktion absolviert. Schon in der Schule haben mich die Fächer Sozalwissenschaften und Poltik begeistert und da ich nach dem Abitur ein Jahr Pause mache, sah ich in dem Praktikum eine Riesenchance, mich in meinem Interessenbereichen weiterzubilden. Und tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht!

Mein Praktikum begann am Tag nach der Kommunalwahl 2020, die ja bekanntlich einen großen Erfolg für die GRÜNEN darstellte, sodass ich eine der spannendsten Zeiten der Partei mitbekam.

Ein Highlight von vielen ereignete sich dann direkt in der zweiten Woche – und zwar die Veranstaltung für die Stichwahl des Oberbürgermeisters. Zusammen mit meiner sehr netten Kollegin Emma dekorierten wir den Raum, in dem am Abend einige Fraktionsmitglieder die Stichwahl vor einem Fernseher mitverfolgen durften [unter Beachtung der Corona Hygieneregelungen versteht sich 🙂 ]. Am darauffolgenden Tag ging es wieder um das Tagesgeschäft: verfassen des täglichen Pressespiegels, Bearbeiten von Anträgen, Zuschauen bei Ausschusssitzungen und Emails checken.

Besonders gut hat mir die Sitzung des Personal und Organisationsausschusses gefallen (den es in der neuen Legislaturperiode nicht mehr in seiner alten Form geben wird), in dem sexistisches Mobbing und rassischtische Äußerungen in Düsseldorfer Feuerwehrgruppen behandelt wurden. In der Sitzung wurden Disziplinarverfahren besprochen, als auch Präventionsmaßnahmen diskutiert und ich durfte hautnah dabei sein.

Jeden Montagabend findet die Fraktionsversammlung statt. Durch Corona wurde diese größtenteils digital abgehalten, aber das stellte kein großes Problem dar, eher einen Vorteil. Ich konnte es mir vor dem Bildschirm schön bequem machen und mit einer Tasse Kaffee in der Hand an der Sitzung teilnehmen.

Auch an einer Ratssitzung durfte ich teilnehmen. Zugegebenermaßen verlief diese etwas fad, da ein Politiker geheime Wahlen beantragte und somit die Sitzung aus permanenten Pausen bestand, da die Wahlzettel ausgezählt werden mussten. Doch auch sowas gehört dazu!

Mein Praktikum über wurde ich durch ein sehr freundliches Team, das stets darum bemüht war, mir so viel praktische Erfahrung wie möglich mitzugeben und dabei außerordentliche Flexibilität zeigte, begleitet. Ein angenehmes Kollegium zu haben erleichterte mir das Einfinden in das Praktikum enorm.

Insgesamt hat mir der praktische Exkurs in die Kommunalpolitik Düsseldorfs sehr gut gefallen und ich kann das Praktikum jedem ans Herz legen, der interessiert ist in Politik oder allgemein einen Blick hinter die Kulissen der Stadtpolitik werfen möchte.

Verwandte Artikel