Antrag: Tierschutzgerechte Vergrämungen an Zuwegung Paulsmühle

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 28.6.2019 aufzunehmen:

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, unter der Münchener Straße im Bereich der Zuwegung zur Unterführung Paulsmühlenstraße, siehe Foto 1, sowie im Bereich der Eisenbahnunterführung Hildener Straße, siehe Foto 3, den Aufenthalt von Tauben durch tierschutzgerechte Vergrämungsmaßnahmen zu erschweren. Gleichzeitig wird die Stadtverwaltung gebeten, im Rahmen des bestehenden Taubenmanagements und der laufenden Kooperation mit dem Tierschutzverein Düsseldorf und Umgebung e.V. 1873 für den Bereich Benrath Maßnahmen zur tierschutzgerechten Populationskontrolle von Stadttauben zu entwickeln und umzusetzen. Notwendig sind auch begleitende Präventiv- und Kontrollmaßnahmen zur Einhaltung des Taubenfütterungsverbots.  

 

Foto 1, Lampenpodeste und Leitungsverkleidungen unter Münchener Str. an Zuwegung zur Unterführung Paulsmühlenstr. 

 

  

Foto 2, Lampenpodeste am Bahnhofsvorplatz Benrath, bestückt mit sog. Spikes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto 3: Eisenbahnunterführung Hildener Straße

Begründung:

Bürgerbeschwerden und -hinweise, siehe auch Fotos 1 – 3.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski

Verwandte Artikel