Gestaltung Stadteingangsbereich

 

28.11.2017

An den
Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 8

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

als Mitglieder der Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen und der FDP bitten wir Sie, folgenden Antrag beschließen zu lassen:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, auf welche Weise und an welchen Standorten, die Stadteingangsbereiche an der A46-Anschlussstelle Eller (Deutzer Straße), im Kreuzungsbereich Rothenbergstraße/Vennhauser Allee und am Ortsbeginn Unterbach (Gerresheimer Landstraße) hervorgehoben und attraktiver gestaltet werden können, beispielsweise durch Bepflanzung, Aufstellung von Stadtplan-/Stadtinformationstafeln, künstlerische Elemente und/oder eine Beflaggung.

Begründung:
Viele Städte und Gemeinden gestalten die an den Hauptzufahrtsstraßen gelegenen Ortseingänge attraktiv, um sich für Besucher, Pendler und Auswärtige als einladende Stadt oder Gemeinde darzustellen. So finden sich andernorts vielfach Informationstafeln mit Stadtplänen und/oder es ist durch eine besondere gärtnerische Gestaltung der Ortseingangsbereich betont und/oder durch ein Flaggenensemble die Stadtgrenze markiert (z.B. in Krefeld). In Düsseldorf besteht zwar ein Hinweis auf die Partnerstädte, weitere Gestaltungsmerkmale finden sich jedoch an den genannten Ortseingängen nicht. Zuletzt mit Vorlage 61/99/2008 hat die Verwaltung selbst eine optische Hervorhebung der beiden erstgenannten Stadteingangsbereiche empfohlen, zu der es jedoch in den Folgejahren nicht gekommen ist.

gez. Dagmar von Dahlen                 gez. Holger-Michael Arndt                        Bodo Schadrack
CDU Fraktion                                   Fraktion Bündnis 90/Die Grünen               FDP

 

 

 

Verwandte Artikel