Überarbeitung B-Plan Beiderseits Werdener Straße

27. November 2018

An den Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 2
Herrn Dr. Uwe Wagner

Sehr geehrter Herr Dr. Wagner,

hiermit bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgenden Antrag in die Tagesordnung für die Sitzung am 27.11.2018 aufzunehmen und zur Abstimmung zu bringen.

Die Bezirksvertreter*innen bitten den Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung (APS) eine Überarbeitung des Bebauungsplans “Beiderseits Werdener Straße” (B-Plan 5676/55 und B-Plan 02/001 Teilgebiet 2) einzuleiten.

Die Überarbeitung des Bebauungsplans soll mit dem Ziel erfolgen, entlang der Erkrather Straße zwischen Hausnummer 177 und 191 Wohnen zu ermöglichen und die Wohnnutzung sowohl entlang der Kiefernstraße zwischen Hausnummer 20 und der Erkrather Straße 197 und den WA 1,2 und 5 zu qualifizieren. Hierbei soll es zur Anwendung des §9 Abs.1 Satz 7 BauGB (Im Bebauungsplan können aus städtebaulichen Gründen festgesetzt werden: 7. die Flächen, auf denen ganz oder teilweise nur Wohngebäude, die mit Mitteln der sozialen Wohnraumförderung gefördert werden könnten, errichtet werden dürfen) kommen.

Sachdarstellung
Der zuvor genannte Bebauungsplan wurde im März 2002 mit Satzungsbeschluss zum Stadtrecht erhoben. Das im Plan ausgewiesene Baurecht zum Wohnen wurde bisher nicht ausgeschöpft und unterliegt nicht den mit dem Handlungskonzept Wohnen im Jahr 2013 beschlossenen Rahmenbedingungen für die Stadtentwicklung und der einhergehenden gewünschten Durchmischung der Wohnquartiere. Der vorgenannte Beschluss soll den gewünschten Zielen in der Stadtentwicklung Rechnung tragen.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Schwenk (Fraktionssprecher)

Verwandte Artikel