Radhauptnetz über die Hansaallee von Kreuzung Schiessstraße bis nach Meerbusch ergänzen

03.07.2019

An den
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Tups,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Die Bezirksvertretung bittet die Verwaltung das Radhauptnetz für die Hansaallee mit Fahrradschutzstreifen zwischen der Kreuzung Schiessstraße und der Stadtgrenze Meerbusch zeitnah auszubauen.

Sachdarstellung
In einer Mitteilung der Verwaltung vom 15.10.2016 hat diese dargestellt, dass die Planung einer Radwegeverbindung aus verschiedenen Gründen schwierig sei, da unter anderem mit der Stadt Meerbusch die Fortführung eines Radweges in Richtung Büderich zu klären sei.

Die Stadt Meerbusch hat nun diesen Radweg gerade fertig gestellt. Zu dem gelungenen Ausbau kann man der Stadt Meerbusch durchaus gratulieren.

Nicht nur im Sinne einer guten Nachbarschaft, sondern auch zur Förderung des Radverkehrs sollte die Landeshauptstadt Düsseldorf das Radhauptwegenetz in der Hansaallee zeitnah weiter ausbauen, in dem der Schutzstreifen von der Kreuzung Schiessstraße bis zur Stadtgrenze Meerbusch hergestellt wird.

Mit dem Ausbau würde eine durchgehende Radwegeverbindung vom Belsenplatz bis Büderich und zukünftig bis Krefeld bestehen, die nahezu dem Ausbau einer Fahrradschnellweges gleich kommen könnte.

Mit freundlichem Grünen Gruß

Markus Loh         Astrid Wiesendorf

Verwandte Artikel