Konferenz „Wir in Vielfalt – LSBTTIQ* Aktionsplan für Düsseldorf“

29. März 2022

An
Ratsfrau Angela Hebeler
Vorsitzende des Ausschusses für Gleichstellung

Sehr geehrte Frau Hebeler,

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung am 29. März 2022 zu setzen und abstimmen zu lassen:

Antrag
Die Verwaltung wird beauftragt, eine Konferenz zum Thema „Wir in Vielfalt – LSBTTIQ* Aktionsplan für Düsseldorf“ zu planen und wenn möglich vor der Sommerpause in Präsenz durchzuführen.

Auf der Veranstaltung soll der vom Gleichstellungsamt unter Beteiligung der LSBTTIQ*-Community in Düsseldorf erarbeitete Entwurf eines Aktionsplanes vorgestellt und mit Politik, Fachverwaltungen und interessierten Bürger*innen diskutiert werden. Für die Durchführung der Konferenz werden die erforderlichen finan-ziellen Mittel zur Verfügung gestellt.

Das Konzept der Konferenz wird der Politik vorgestellt, um gemeinsam konkrete Details zu diskutieren und festzulegen.

Sachdarstellung
Am 18. Mai 2021 wurde die Erstellung eines Düsseldorfer Aktionsplans für LSBTTIQ* beschlossen, welcher dazu dienen soll, die Akzeptanz für die Vielfalt von Lebensentwürfen und geschlechtlichen Orientierungen sowie die Gleichstellung von LSBTTIQ* zu fördern, deren Belange noch stärker als bisher zu berücksichtigen und die Diskriminierung von LSBTTIQ* und noch bestehende Defizite zu beseitigen.

Im August 2021 tagte das erste Mal ein mit der LSBTTIQ* Community gebildeter Arbeitskreis, um den partizipativen Prozess zu Handlungsbedarfen und Handlungsempfehlungen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt zu starten und einen Aktionsplan zu entwerfen.

In einem nächsten Schritt möchten wir einen Austausch zwischen weiteren Akteur*innen ermöglichen. Dazu bietet sich eine Konferenz an, bei der Politiker*innen, Fachkräfte der Verwaltung und interessierte sowie betroffene Bürger*innen miteinander ins Gespräch kommen und die Realisierung eines Aktionsplans konstruktiv vorantreiben können.

Mit freundlichen Grüßen

Constanze Mucha (CDU), Paula Elsholz (GRÜNE), Claudia Bednarski (SPD), Dr. Christine Rachner (FDP), Mareike Götzinger (LINKE), Isabelle Traeger (PARTEI-Klima), Alice Herzmann (Tierschutz/FREIE Wähler)